Archiv
Risikovorsorge

(Prämien meist abhängig vom Eintrittsalter und Gesundheitszustand der versicherten Person)

Unfall: Selten zwingend. Für Kinder sinnvoll. Sichert Folgen von Unfällen (Beruf und Freizeit) ab wie Invalidität, vorübergehende Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit, Tod und Krankenhausaufenthalt. Viele verschiedene Varianten, auch als Zusatz bei Lebensversicherungen möglich. Kosten variieren je nach Leistung. Zahlung manchmal strittig. Laut Bedingungen Zahlung nur, wenn ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine dauerhafte Gesundheitsschädigung herbeiführt. Gesetzliche Unfallversicherungen gibt es z.B. für den Weg zur Arbeit oder zur Schule.

KFZ-Insassen: Überflüssig. Absicherbar: Tod von Insassen, Invalidität, Tagegeld und Krankenhaustagegeld. Nur für Fahrer oder komplettes Fahrzeug mit Insassen.

Berufsunfähigkeit: Sehr sinnvoll. Rentenzahlung, wenn Betroffener dauerhaft nicht in der Lage ist, seine bisherige Tätigkeit auszuüben und zu mind. 50 % berufsunfähig ist (je nach Vertrag). Zahlung höchstens bis 65. Lebensjahr. Genaue Beschreibung der derzeitigen Tätigkeit wichtig. Verweisungsklausel auf andere Berufe sollte nicht enthalten sein. In der Regel Kombination mit Risikoleben am günstigsten. Prämie abhängig von Alter, Beruf und Risikosportarten. Gesetzliche Rentenversicherung zahlt nur bei Erwerbsminderung - und auch das nur nach 60 Beitragsmonaten. Ausnahme: nach einem Unfall. Berufsanfänger haben keinen Schutz. Nach dem 1.1. 1961 Geborene erhalten die volle Erwerbsminderungsrente nur, wenn Arbeit weniger als drei Stunden möglich - egal was. Höhe nur 1/3 des um die normalen Abgaben verminderten Bruttolohnes, höchstens von Beitragsbemessungsgrenze.

Risikoleben: Wichtig für Familienväter zur Absicherung der Hinterbliebenen. Leistung nur im Todesfall.

Sterbegeld/Bestattung: Nicht notwendig. Kleine Versicherungssummen und relativ hohe Prämien.

Quelle: ?uro 10/2004 vom 01.10.2004 Seite 92

» Zurück

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%