Rivalität zwischen Paschtunen und Tadschiken
Neue Kämpfe in Afghanistan

Im Westen Afghanistans haben am Montag die Kämpfe zwischen Angehörigen der Volksgruppen der Paschtunen und Tadschiken angedauert.

Reuters HERAT. Der Paschtunen-Kommandeur Amanullah Chan sagte der Nachrichtenagentur AIP, sein Rivale Ismail Chan habe die seit Sonntag anhaltenden Gefechte ausgelöst. In den frühen Morgenstunden habe Ismail, der Gouverneur der Provinz Herat ist, eine neue Offensive gestartet. Der Tadschike Ismail machte seinerseits Amanullah für den Ausbruch der Kämpfe verantwortlich. In Kandahar im Süden wurden am Sonntagabend in einem Gefecht zwischen Polizisten und der Einheit eines Militärkommandeurs drei Menschen getötet und fünf verletzt.

Bei den Kämpfen im Westen Afghanistans wurden am Sonntag nach Angaben eines Kommandeurs Amanullahs 13 Menschen getötet und Dutzende verletzt. Während des Gefechts hatte eine Seite das Feuer auf eine Patrouille eines US-Spezialkommandos eröffnet und damit einen Angriff von US-Kampfflugzeugen ausgelöst. Es war vermutlich das erste Mal seit mehreren Monaten, dass US-amerikanische B-52-Bomber in einem Konflikt zwischen rivalisierenden Gruppen in Afghanistan intervenierten.

Zu dem Zwischenfall in Kandahar sei es gekommen, als Polizisten Angehörige der Einheit von Militärkommandeur Gulalai nach Waffen durchsuchen wollten, teilte der Kommandeur Saleh Muhammad der Nachrichtenagentur Reuters mit.

Rund ein Jahr nach der Entmachtung der Taliban-Regierung und nach mehr als zwei Jahrzehnten Krieg hat sich die Situation in Afghanistan noch nicht stabilisiert. Viele Regionen stehen unter der Kontrolle lokaler Kriegsherren und einflussreicher Gouverneure, deren Einheiten sich Gefechte liefern. Die lokalen Herrscher fühlen sich der Regierung in Kabul in unterschiedlichem Maße verpflichtet.

Der afghanische Präsident Hamid Karsai nahm am Montag an einer internationalen Afghanistan-Konferenz auf dem Petersberg bei Bonn auf, wo dem Aufbau-Prozess des Landes neue Impulse gegeben werden sollen.Karsai sagte laut Redetext, entscheidend für den weiteren Fortschritt sei die Verbesserung der Sicherheitslage in Afghanistan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%