Archiv
Riverstone Networks: Gutes Geschäftsergebnis

Riverstone Networks, ein Hersteller von Routern für das Kommunikationsnetz in Großstädten, freut sich über ein gutes Geschäftsergebnis für das zweite Quartal.

Dank des gestiegenen Umsatzes kann das Unternehmen für die vergangenen drei Monate ein ausgeglichenes Geschäftsergebnis ausweisen. Noch im Vorjahr hatte das Unternehmen einen Fehlbetrag von 13 Cents pro Aktie hinnehmen müssen. Bleiben Abschreibungen, Steuern und andere Aufwendungen unberücksichtigt, beträgt der Verlust im abgelaufenen Quartal ein Cent pro Aktie und übertrifft damit die Expertenerwartungen. Die Mehrheit der von Thomson Financial / First Call befragten Analysten hatte mit einem Verlust von mindestens zwei Cents pro Aktie gerechnet. Die Einnahmen konnte der Routerhersteller von 20,6 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf 55,3 Millionen Dollar mehr als verdoppeln. Im vergangenen Quartal schloss Riverstone Verträge mit Koreas und Taiwans größten Telekommunikationsgesellschaft Korea Telekom und Chunghwa Telecom und Hongkongs zweitgrößtem Kommunikationsanbieter Hutchison Global Crossing ab. "Wir arbeiten nun profitabel und sind unseren Plandaten mit diesem Quartalsergebnis bereits ein Quartal voraus" sagt Riverstones Vorstandsvorstizender Romulus Pereira. Die Aktie notiert im Freitagshandel mit Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%