Roachs Weltsicht
Chinas Widerspruch

Wir im Westen tendieren immer noch dazu, China sehr stark durch die makroökonomische Brille zu betrachten. Dabei konzentrieren wir uns auf die entmutigenden Größenordnungen des Riesenreiches und was dies für uns bedeutet.

Ironischerweise entgeht uns dabei die grundlegende Spannung, die die Reformen und die Entwicklung des Landes definiert: ein Tauziehen zwischen Mikro und Makro. Das wahre China findet man auf lokaler und provinzieller Ebene, weit weg vom Netz der Macht mit seinem Zentrum in Peking.

Am deutlichsten tritt dieser Widerspruch beim chinesischen Investitionsboom zu Tage. Investiert wird am intensivsten auf lokaler Ebene. Die Finanzierung übernimmt ein immer noch stark aufgesplittertes Bankensystem. Die Vertreter der Kommunistischen Partei vor Ort sind fixiert auf soziale Stabilität und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Sie haben durch ihren persönlichen Einfluss auf die am Ort ansässigen Banken bei der Bewilligung von Investmentprojekten oft mehr mitzureden als das Unternehmensmanagement und die Kreditabteilungen in den Zentralen der Großbanken in Peking. Das unterminiert die Durchsetzungskraft der politischen Linie auf der Makro-Ebene. Und es erhöht das Risiko, dass auf eine Hochkonjunktur die Rezession folgt, falls die Regierung bei ihren Bemühungen, eine restriktive Kreditpolitik zu verfolgen, zu weit gehen sollte.

Nur wenn dieser Widerspruch aufgelöst wird, können die wirtschaftliche Entwicklung und der Reformkurs Chinas aufrecht erhalten werden. Die Zersplitterung und die sie begleitenden Ungleichheiten innerhalb der Wirtschaft und der gesellschaftlichen Struktur limitieren das Wachstumstempo. Die Reform des Bankwesens ist von entscheidender Bedeutung, um dieses Dilemma zu lösen. Die Börsennotierung staatlicher Banken sollte eine Abwendung von lokalpolitisch motivierter Kreditpolitik hin zu wirtschaftlich motiviertem Handeln erzwingen. Nur dann wird der geldpolitische Hebel effizient genug sein, um die Exzesse des Investitionszyklus eindämmen zu können.

Bis China den Widerspruch zwischen makroökonomischer Kontrolle und der Entscheidungsfindung auf mikroökonomischer Ebene lösen kann, bleibt eine effektive politische Steuerung der schnell wachsenden Wirtschaft schwer erreichbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%