Roachs Weltsicht
Zweifel am Superzyklus

Zum zweiten Mal in fünf Monaten sind die Rohstoffmärkte unter starken Verkaufsdruck geraten. Ich glaube nicht, dass dies rein zufällig geschieht. Es ist durchaus denkbar, dass die Fundamente der Nachfrage nach industriellen Materialien genau jetzt nachgeben, da renditehungrige Investoren Rohstoffe als ernst zu nehmende Anlageklasse legitimiert haben.

Das stellt die immer populärer werdende Vorstellung eines Superzyklus bei Rohstoffen in Frage und legt nahe, dass die Preise der wirtschaftlich sensitiven Industriestoffe – seien sie Energie bezogen oder nicht – in diesem Zyklus ihre Spitzenwerte wahrscheinlich schon erreicht haben.

Die Annahme eines zyklischen Abwärtstrends bei Rohstoffen lässt sich durch drei Hauptargumente stützen:

Der China-Faktor ist bei weitem das wichtigste Element auf der Nachfrageseite der Rohstoffgleichung. Von 2002 bis 2005 entfielen fast 50 Prozent des gesamten Wachstums beim weltweiten Verbrauch von Industriematerialien und Rohöl auf die Volksrepublik. In den Konjunkturdaten Chinas für August tauchen nun erste Anzeichen für die lang erwartete Abkühlung auf. Falls sich diese Entwicklung fortsetzt, wird die Dominanz Chinas als Katalysator für die weltweite Nachfrage nach Rohstoffen mit fast mathematischer Gewissheit einen bedeutenden Abschwung bewirken.

Zweites Argument für eine Rohstoff-Baisse ist das Platzen der spekulativen Blase im US-Immobiliensektor. Ein Gesundschrumpfen nach der Übertreibung hätte negative Folgen für den Bau von Wohnhäusern. Darüber hinaus ist die Nachfrage nach Endprodukten in den USA die wichtigste Quelle für die Exporte Chinas ist. Eine Abschwächung würde die chinesische Wirtschaft zusätzlich belasten.

Das letzte Teil des Puzzles steuern die Fondsmanager mit ihrer Verteilung der anzulegenden Mittel auf die verschiedenen Investmentkategorien bei. Durch den jüngsten, über mehrere Jahre anhaltenden Aufschwung bei Rohöl- und Materialpreisen sind die Rohstoffe zu einer ernst zu nehmenden Anlageklasse für institutionelle Investoren und sogar für einige Kleinanleger erhoben worden. Ein umfangreicher Preisverfall, der durch die oben dargelegten, fundamentalen Faktoren ausgelöst wurde, würde wahrscheinlich durch defensive Strategien der Rohstoff-Investoren noch verstärkt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%