Archiv
Robertson will Nato-Streitkräfte für Zukunft rüsten

Nato-Generalsekretär George Robertson hat eine Modernisierung der Bündnis-Streitkräfte für künftige Aufgaben gefordert.

dpa BRüSSEL. Die Einsätze der Allianz sowohl auf dem Balkan als auch bei der Bekämpfung des Terrorismus hätten Unzulänglichkeiten aufgedeckt. Dies sagte Robertson am Donnerstag in Brüssel zu Beginn des Frühjahrstreffens der Nato-Verteidigungsminister.

Robertson kündigte eine neue Initiative zur Verbesserung der militärischen Fähigkeiten der NATO an. Es müsse verbindliche Zusagen der Bündnispartner geben, die am dringendsten erforderten Mittel zur Verfügung zu stellen, verlangte er. Zur Bekämpfung des Terrorismus brauche die Allianz Streitkräfte, die jederzeit und überall eingesetzt werden können. Die Nato müsse auch den Schutz gegen chemische und biologische Waffen ausbauen.

Robertson sagte, das Nato-Gipfeltreffen im November in Prag müsse zu einem Wendepunkt werden. Die Streitkräfte benötigten eine ordentliche Organisation und Ausrüstung für künftige Einsätze, auch wenn dies zusätzliche Mittel und neue Schwerpunktsetzungen erfordere. Außerdem bedürfe es interner Reformen, um die Wirksamkeit und Flexibilität des Bündnisses nach der geplanten Aufnahme weiterer Staaten zu erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%