Archiv
Roddick trennt sich von Trainer Gilbert

Tennisprofi Andy Roddick hat sich von seinem Trainer Brad Gilbert getrennt. Dies teilte der Weltranglisten-Zweite aus den USA in einer Stellungnahme mit. Es sei das beste für sein Spiel, sagte der US-Open-Sieger von 2003.

dpa HAMBURG. Tennisprofi Andy Roddick hat sich von seinem Trainer Brad Gilbert getrennt. Dies teilte der Weltranglisten-Zweite aus den USA in einer Stellungnahme mit. Es sei das beste für sein Spiel, sagte der US-Open-Sieger von 2003.

"Ich habe meine Zeit mit Brad genossen und wünsche ihm für seine Zukunft Erfolg." Roddick, der in diesem Jahr kein Grand-Slam-Turnier für sich entscheiden konnte, gewann mit Gilbert neun Titel.

"Ich bin sehr stolz auf die Resultate, die wir erreicht haben", äußerte sich Gilbert auf seiner Internetseite und übte Kritik: "Während ich meine, dass noch viel Arbeit zu tun ist, sieht Andy den Weg nicht so klar." Der langjährige Coach von Andre Agassi war schon beim Daviscup-Finale zwischen Spanien und den USA nicht anwesend. Dort hatte sein Schützling beide Einzel verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%