Röbers Dienstzeit endete nach 13 Monaten vorzeitig
Gerets löst Röber als Trainer ab

Der 49 Jahre alte Belgier hat mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Jürgen Röber beim VfL Wolfsburg angetreten. Erik Gerets soll als neuer Trainer die Talfahrt des Fußball- Bundesligaclub beenden.

HB WOLFSBURG. VfL-Manager Peter Pander, der Aufsichtsrat und die Wolfsburger Geschäftsführung einigten sich in den Gesprächen mit Gerets auf einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2006. Zu der Frage, ob der Kontrakt auch bei einem Abstieg in die 2. Bundesliga seine Gültigkeit behält, vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

"Wir sind uns relativ schnell einig geworden", erklärte Pander nach den Verhandlungen. Gerets, der zuletzt bis zum 2. März den Ligarivalen 1. FC Kaiserslautern trainiert hatte, rückte am Sonntag von seiner Aussage ab, erst in der nächsten Saison wieder aktiv zu werden. "Der VfL Wolfsburg ist eine interessante Adresse, darüber kann ich nachdenken", meinte der frühere Profi.

Er musste vor seiner Zusage noch einige Modalitäten mit seinem Ex-Club Kaiserslautern klären. Aus der Pfalz bringt Gerets seinen Assistenten Reinhard Stumpf als neuen Co-Trainer mit nach Wolfsburg. Der 86fache belgische Nationalspieler wird am Dienstag erstmal das Training der Wolfsburger Mannschaft leiten, die durch eine unerwartete Niederlagenserie in Abstiegsgefahr geraten ist.

Röbers Dienstzeit endete nach 13 Monaten vorzeitig. Der seit Wochen umstrittene 50 Jahre alte Trainer wurde am Sonntagmittag offiziell von seinen Aufgaben bei der Fußball GmbH entbunden. Vorstand und Aufsichtsrat des Tabellen-Elften zogen nach dem 1:5- Heimdebakel gegen den VfB Stuttgart die erwarteten Konsequenzen aus der sportlichen Misere. Nach acht Niederlagen in zehn Spielen soll Gerets den Rettungsanker werfen.

Seite 1:

Gerets löst Röber als Trainer ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%