Archiv

Römisches Löschrohr gefundenDPA-Datum: 2004-07-20 13:38:19

Titz (dpa) - Archäologen haben das älteste Kapitel deutscher Feuerwehrgeschichte aufgeschlagen: Im Rheinland fanden sie bei Grabungen eine Feuerwehrspritze aus der Römerzeit und unmittelbar daneben zwei Menschenskelette.
Römische Feuerwehrspritze

Der Restaurator des Landschaftsverbandes Rheinland, Frank Willer (l) und ein als Römer verkleideter Mitarbeiter mit restaurierter römischer Feuerwehrspritze.

Titz (dpa) - Archäologen haben das älteste Kapitel deutscher Feuerwehrgeschichte aufgeschlagen: Im Rheinland fanden sie bei Grabungen eine Feuerwehrspritze aus der Römerzeit und unmittelbar daneben zwei Menschenskelette.

«Das ist die früheste nachgewiesene Feuerwehr in Deutschland», sagte der Archäologe Bernd Päffgen in Titz. Das Löschrohr beweise, dass die römische Feuerwehr in Deutschland vor schon 1650 Jahren sozusagen mit «High-Tech-Ausstattung» arbeitete und nicht wie angenommen mit Hilfe von Eimerketten löschte.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%