Archiv
Rohe Gewalt im Irak

Bagdad (dpa) - Im Irak haben Saboteure am Dienstag zwei Anschläge auf wichtige Pipelines verübt. Die Öl-Leitungen im Norden und Süden des Landes wurden dabei schwer beschädigt. Neuer US-Oberbefehlshaber im Irak soll der stellvertretende Generalstabschef des US-Heeres, General George Casey, werden.

Bagdad (dpa) - Im Irak haben Saboteure am Dienstag zwei Anschläge auf wichtige Pipelines verübt. Die Öl-Leitungen im Norden und Süden des Landes wurden dabei schwer beschädigt. Neuer US-Oberbefehlshaber im Irak soll der stellvertretende Generalstabschef des US-Heeres, General George Casey, werden.

Er wurde als Nachfolger von General Ricardo Sanchez nominiert, teilte das Verteidigungsministerium in Washington am Dienstag mit. Unterdessen hat sich die Terrorgruppe von Abu Mussab el Sarkawi angeblich zu einem schweren Anschlag in Bagdad bekannt, bei dem am Montag fünf ausländische Vertragsarbeiter der Besatzungskräfte sowie rund zehn Iraker getötet worden waren.

In dem Bekennerschreiben der Gruppe El Tawhid wa El Dschihad, das auf mehreren islamistischen Internetseiten veröffentlicht wurde und das Datum vom Montag trägt, heißt es, bei dem Selbstmordattentat seien «nicht-arabische ungläubige Söldner» getötet worden. Der Anschlag solle den Amerikanern beweisen, dass ihr Eindringen ins Land der Muslime nicht so einfach sei, wie von ihnen erwartet, hieß es weiter. Die US-Regierung hat für die Ergreifung Sarkawis, der Beziehungen zum Terrornetzwerk El Kaida von Osama bin Laden haben soll, eine Belohnung von zehn Millionen US-Dollar ausgeschrieben. Sie machen ihn für zahlreiche Anschläge im Irak verantwortlich.

Ebenfalls am Dienstag veröffentlichten die mutmaßlichen Entführer eines in Saudi-Arabien arbeitenden US-Ingenieurs ihre Forderungen im Internet. Sie drohten mit der Tötung des 49 Jahre alten Paul Johnson, sollte die saudische Regierung nicht binnen 72 Stunden alle islamistischen Kämpfer aus drei Gefängnissen entlassen. Außerdem müssten alle Ungläubigen die arabische Halbinsel in dieser Frist verlassen. Die Erklärung in arabischer Sprache ist von einer Gruppe «el Kaida auf der arabischen Halbinsel» unterzeichnet. Eine Überprüfung ihrer Echtheit gab es zunächst nicht.

Am Dienstagabend explodierte 40 Kilometer nördlich von Kirkuk im Nordirak ein Sprengsatz unter einer Pipeline, die sowohl für die lokale Versorgung als auch für Ölexporte nach Syrien und die Türkei wichtig ist. Wie die Feuerwehr mitteilte, brach nach der Explosion ein heftiges Feuer aus. Zuvor war in der Nähe von Basra ein Anschlag auf eine Pipeline verübt worden.

Ein Iraker wurde am Dienstag in Haswa getötet, als ein Sprengsatz, der offensichtlich für eine US-Patrouille bestimmt war, sein Fahrzeug traf. Im westirakischen Ramadi starben nach Angaben des arabischen TV-Senders El Dschasira zwei Iraker bei einem Angriff auf eine US- Patrouille.

Wie das US-Verteidigungsministerium am Dienstag in Washington mitteilte, soll der stellvertretende Generalstabschef des US-Heeres, General George Casey, neuer Oberbefehlshaber der US-Truppen im Irak werden. Der Vier-Sterne-General wurde als Nachfolger des bisherigen Kommandierenden, General Ricardo Sanchez, nominiert. Die Ernennung von Casey stand praktisch seit Wochen fest. Der US-Senat muss der Nominierung noch zustimmen.

Das Pentagon hatte vor drei Wochen überraschend die Versetzung von Sanchez bekannt gegeben. Das Verteidigungsministerium bestritt jedoch, dass diese im Zusammenhang mit dem Misshandlungsskandal im US-Militärgefängnis von Abu Ghoreib gestanden habe. Sanchez hatte bei einer Anhörung vor dem US-Senat die Verantwortung für die Misshandlung irakischer Gefangener übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%