Romantik in Disneyland
Frankreichs Präsident datet Ex-Topmodel

Es gibt romantischere Orte für Frischverliebte in Paris als Disneyland. Doch Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Sängerin Carla Bruni haben den Vergnügungspark für einen Samstagausflug gewählt - in Begleitung mehrerer Fotografen. Die Tatsache, dass die Bildreporter ungestört arbeiten konnten, wird nun als Beleg gedeutet, dass an jüngsten Gerüchten viel dran ist.

HB PARIS. Auch dass der Élysée kein Dementi verbreitet, war für französische Medien Grund genug anzunehmen, der 52-Jährige und das 38-jährige Ex-Model wollten ihre Verbindung nun "offizialisieren". Über eine neue Liaison zwischen dem frisch geschiedenen französischen Staatschef und der Italo-Französin hat es schon seit einigen Wochen Gerüchte gegeben.

Selbst "Le Figaro", der wegen seiner Regierungsnähe die "Prawda von Paris" genannt wird, veröffentlichte ein Archivfoto des ehemaligen Top-Models mit der Bildunterschrift "Die Freundin des Präsidenten". Aufgeregte Radio-Moderatorinnen fragten ihre Interviewpartner aus der Klatschpresse am Montag, ob Bruni denn nun die neue "Première Dame" Frankreichs werde. Mehrere Zeitschriften wollen in dieser Woche Bilder vom präsidialen Wochenende bei Micky veröffentlichen. Diejenigen, die derzeit schon durchs Internet schwirren, belegen jedenfalls noch keine besonders intime Freundschaft. Sarkozy und Bruni halten auf den Fotos noch nicht einmal Händchen.

Carla Bruni ist in Turin geboren und zog im Alter von fünf Jahren mit ihrer Familie nach Frankreich. Mit 19 begann sie ihre Karriere auf dem Laufsteg, zehn Jahre später versuchte sie sich mit Erfolg als Sängerin. Das Album "Si j'étais elle", das sie gemeinsam mit Julien Clerc 2002 produziert hat, wurde in Frankreich zwei Millionen Mal verkauft. Bruni lebte eine Weile mit dem Verleger Jean Paul Enthoven - zusammen und verliebte sich in dessen Sohn Raphael. Mit ihm hat sie einen mittlerweile sechs Jahre alten Sohn. Boulevardzeitungen in Paris wollen wissen, dass Bruni auch mit Mick Jagger, Eric Clapton und einem namentlich nicht genannten "hochrangigen französischen Oppositionspolitiker" eng befreundet gewesen sei.

Sarkozy hatte Mitte Oktober seine Scheidung von Cécilia Sarkozy bekannt gegeben, mit der er zwei Jahrzehnte seines Lebens verbrachte. Anders als seine Amtsvorgänger hat Sarkozy die Öffentlichkeit weitgehend an seinem Privatleben teilnehmen lassen. Während einer vorübergehenden Trennung von Cécilia warb er in einer Fernsehansprache an die Franzosen für Verständnis für seine schwierige Situation. Sarkozy hatte Cécilia als junger Bürgermeister von Neuilly mit dem Fernsehmoderator Jacques Martin getraut. Die britische Zeitung "The Independent" berichtete, dass Cécilia Sarkozy in Kürze nach London umziehen werden, wo ihr Sohn Louis an einer Schule angenommen worden sei. Die Sarkozys teilen sich das Sorgerecht für den zehn Jahre alten Jungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%