Rot-Rot regiert die Hauptstadt: Zwischenruf: Bärendienst für Berlin

Rot-Rot regiert die Hauptstadt
Zwischenruf: Bärendienst für Berlin

Ob ein amerikanischer Präsident je wieder wie John F. Kennedy voll Stolz sagen wird: "Ich bin ein Berliner"? Wohl kaum. Berlin erweist sich mit der Bildung eines rot-roten Senats einen Bärendienst. Ein Postkommunist soll Wirtschaftssenator werden. Das wird Berlin für Investoren nicht attraktiver machen.

Die Stadt Ernst Reuters und Willy Brandts war im Kalten Krieg ein Leuchtturm der Freiheit, zwölf Jahre nach dem Fall der Mauer verhilft die SPD den demokratisch gewendeten Unterdrückern von gestern zur Rückkehr an die Macht. Trotz Schuldbekenntnis der PDS werden viele Deutsche mit intaktem Langzeitgedächtnis diesen Schritt der SPD nicht nachvollziehen können.

Die rot-rote Hauptstadt-Koalition wertet die PDS auf und beschert Gerhard Schröder eine neue Bündnisdiskussion. Berlins Sozialdemokraten haben den Kanzler mit einer schweren Wahlkampfhypothek belastet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%