Rote Zahlen angekündigt
KLM verzeichnet 72 % weniger Gewinn

Bei der niederländischen Fluggesellschaft KLM ist im ersten Halbjahr der Gewinn um 72 % eingebrochen.

dpa AMSTERDAM. Für das Gesamtjahr wird als Folge des schlechteren Wirtschaftsklimas und der Terroranschläge in den USA ein deutlicher Betriebsverlust erwartet, kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Amsterdam an. Dennoch sieht sich die Gesellschaft "in einer relativ starken Position, um mit den aktuellen Schwierigkeiten fertig zu werden", versicherte KLM-Chef Leo van Wijk.

Der Reingewinn lag nach Angaben der Gesellschaft zum Stichtag 30. September bei 46 Mill. Euro (90 Mio DM), nach 161 Mill. Euro im Vorjahr. Das Betriebsergebnis belief sich auf 106 Mill. Euro. Zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2000 hatte es 301 Mill. Euro ausgemacht. Allein im zweiten Quartal waren der Reingewinn auf 27 Mill. Euro (2000: 118 Mio Euro) und das Betriebsergebnis auf 83 Mill. Euro (2000: 201 Mio Euro) gesunken. Den direkten Schaden als Folge der Anschläge vom 11. September bezifferte KLM auf mindestens 50 Mill. Euro. Die Liquidität zum 30. September wurde mit 1,4 Mrd. Euro angegeben.

Mit einer Verringerung der Beförderungskapazität von 15 % und Einführung der Kurzarbeit für 14 400 Mitarbeiter bei Streichung von 2500 Stellen glaubt KLM den derzeitigen Schwierigkeiten ausreichend Rechnung zu tragen. "Wir erwarten zur Zeit keine weitere Verschlechterung der Gesamtsituation", versicherte Finanzchef Rob Ruijter. Sollte sie doch eintreten, könnten weitere Einschränkungen der Kapazitäten sowie Entlassungen nicht ausgeschlossen werden.

Die niederländische Gesellschaft führt nach Ruijters Angaben derzeit mit vielen anderen Flugunternehmen Gespräche über engere Zusammenarbeit (Code-Sharing und Capacity-Sharing) auf europäischen Strecken. Die Erlaubnis dazu sei von der EU-Kommission gegeben worden. Alle Gespräche drehten sich um kurzfristige Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation. "Gespräche über Allianzen und Fusionen sind in den Hintergrund gerückt", sagte er.

An der Börse in Amsterdam sank der Kurs der KLM-Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen um 2,3 % auf 10,15 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%