Archiv
Rotes Kreuz fordert Türkisch-Unterricht für Deutsche

In der Debatte um die Integration von Muslimen hat sich der Migrationsexperte des Deutschen Roten Kreuzes, Karl-Heinz Knoche, für mehr Türkisch-Unterricht in der Schule ausgesprochen.

dpa BERLIN. In der Debatte um die Integration von Muslimen hat sich der Migrationsexperte des Deutschen Roten Kreuzes, Karl-Heinz Knoche, für mehr Türkisch-Unterricht in der Schule ausgesprochen. Es reiche nicht, auf die mangelnden Deutsch-Kenntnisse von Ausländern hinzuweisen, sagte Knoche in einem dpa-Gespräch.

"Die Deutschen sprechen zu wenig die Sprache ihrer Zuwanderer." Verbände und Behörden müssten Ausländer deshalb viel zu oft an Beratungsstellen verweisen, anstatt sie selbst zu bedienen. "Wir dürfen Zuwanderer nicht mehr wie Außerirdische behandeln", forderte Knoche.

Jahrzehntelang hätten die Deutschen nicht daran gedacht, dass sich nicht nur die neuen Mitbürger anpassen müssten. "Die Fehler haben schon bei den ersten Gastarbeitern angefangen." Niemand habe über deren Integration nachgedacht.

Die gegenwärtige Debatte um die Integration bezeichnete Knoche als "aufgeblasen". "Das Thema muss in die Politik, aber als Fachthema." Derzeit nutzten Politiker es lediglich zur eigenen Profilierung. Den "Leitkultur"-Gedanken lehne er ab. "Das ist ein Begriff von gestern." Nur wenn es auf das Nötigste reduziert werde, etwa den Grundrechtekatalog des Grundgesetzes, sei das Wort von der "Leitkultur" hilfreich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%