Archiv
Roundup 2: Thyssen-Krupp verkauft Tochter Fahrzeugguss an Finanzinvestor

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp wird seine Tochter Thyssen-Krupp Fahrzeugguss an die Investmentgesellschaft Electra Partners verkaufen. Die Transaktion werde voraussichtlich im ersten Quartal 2005 abgeschlossen, teilten die Unternehmen am Donnerstag in Bochum und Frankfurt mit.

dpa-afx BOCHUM/FRANKFURT. Der Industriekonzern Thyssen-Krupp wird seine Tochter Thyssen-Krupp Fahrzeugguss an die Investmentgesellschaft Electra Partners verkaufen. Die Transaktion werde voraussichtlich im ersten Quartal 2005 abgeschlossen, teilten die Unternehmen am Donnerstag in Bochum und Frankfurt mit. Electra will seine neue Tochter mit zusätzlichen Investitionen ausbauen.

Der 155 Mill. Euro schwere Übernahme müssen noch die Kartellbehörden zustimmen. Thyssen-Krupp hat sich ein umfangreiches Umstrukturierungsprogramm verordnet, um sich auf das Kerngeschäft zu fokussieren. Das Programm ist zu zwei Drittel bereits umgesetzt. Auf der Verkaufsliste bei der Thyssen-Sparte Automotive befinde sich nur noch der Geschäftsbereich Autofederung, sagte der Sprecher. "Die laufenden Gespräche kommen gut voran." Der Abschluss der Verhandlungen könnte bald erfolgen. Der Umsatz von Autofederung betrug zuletzt 400 Mill. Euro.

Investitionen

Electra will mit zusätzlichen Finanzmitteln Thyssen-Krupp Fahrzeugguss ausbauen. "Die Investitionen werden nun höher sein als ursprünglich geplant", sagte Michael Boltz, Geschäftsführer der Electra Europe, der dpa-AFX. Da immer mehr Aluminium im Autobau verwendet wird, sieht Boltz gute Wachstumschancen. Weitere Zukäufe im Geschäftsfeld Aluminiumguss hält er für möglich. "Derzeit gibt es aber keine konkreten Plänen."

Thyssen-Krupp Fahrzeugguss setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 1 700 Mitarbeitern knapp 300 Mill. Euro um. Die Gesellschaft produziert Leichtmetall-Gussteilen für die Automobilindustrie. Zu den Kunden des Unternehmens gehören Automobilhersteller wie Volkswagen und Daimler-Chrysler . Nach eigenen Angaben plant Electra keinen Stellenabbau oder die Schließung eines Standortes bei Fahrzeugguss. "Wenn wir das schaffen, was wir uns vorgenommen haben, dann werden wir eher Mitarbeiter einstellen", sagte Boltz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%