Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Börse schließt schwach - Intel belastet

Die Börse in Tokio hat am Freitag schwach geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 Standardwerte fiel um 1,12 % auf 11 022,49 Punkte. Der breit gefasste Topix gab 1,14 % auf 1 124,65 Punkte ab.

dpa-afx TOKIO. Die Börse in Tokio hat am Freitag schwach geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 Standardwerte fiel um 1,12 % auf 11 022,49 Punkte. Der breit gefasste Topix gab 1,14 % auf 1 124,65 Punkte ab.

Intel senkte am Vorabend zum zweiten Mal binnen zwei Monaten seine Gewinnmargen-Ziele für das dritte Quartal und seine Umsatzerwartung. Die Nachfrage sei schwächer als erwartet, hieß es zur Begründung. In New York brach die Intel-Aktie nachbörslich um knapp acht Prozent ein.

Japanische Technologiewerte gaben demzufolge durchweg nach. An der Börse herrsche die Sorge, dass sich das Umsatzwachstum von Mikrochips, Computern und anderen High-tech-Produkten verlangsame, sagten Händler. Toshiba fielen um 2,5 % auf 395 Yen, NEC gaben 2,0 % auf 689 Yen ab. Fujitsu fielen um 1,9 % auf 664 Yen. Oki Electric Industry verbilligten sich um 1,6 % auf 370 Yen und Mitsubishi Electric um 1,3 % auf 523 Yen.

Bei den Halbleiterlastigen Papieren verloren Tokyo Electron 3,0 % auf 5 510 Yen. Advantest gaben 3,2 % auf 6 730 Yen nach. Kyocera sanken um 2,5 % auf 7 760 Yen. Rohm verloren 1,9 % auf 11 130 Yen. Fanuc , der weltgrößte Hersteller von Industrierobotern fiel um 2,5 % auf 5. 820 Yen.

Die Aktien der Autoproduzenten gaben ebenfalls nach. Toyota Motor sanken um 3,0 % auf 4 210 Yen. Fuji Heavy Industries fielen um 2,0 % auf 549 Yen. Nissan Motor gaben 1,8 % auf 1 166 Yen nach, während Honda Motor 1,7 % auf 5 250 Yen nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%