Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Etwas schwächer - Autowerte geben nach

Die Aktienbörse in Tokio hat am Dienstag schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index beendete den Handel mit einem Minus von 0,92 % bei 11 081,79 Punkten. Der breit gefasste Topix fiel um 0,74 % auf 1 129,55 Zähler.

dpa-afx TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat am Dienstag schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index beendete den Handel mit einem Minus von 0,92 % bei 11 081,79 Punkten. Der breit gefasste Topix fiel um 0,74 % auf 1 129,55 Zähler.

Händler verwiesen auf die Enttäuschung angesichts der jüngsten Konjunkurtdaten: Die japanische Industrieproduktion verharrte im Juli auf dem Niveau des Vormonats und blieb damit hinter den Erwartungen zurück. Die Produktion dürfte aber in den kommenden zwei Monaten wieder anziehen, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (Meti) mit. Volkswirte hatten zuvor im Durchschnitt einen Anstieg von 1,1 % erwartet. Das Meti selbst hatte zuvor einen Anstieg um 1,6 % prognostiziert.

Im Jahresvergleich stieg die Industrieproduktion im Juli um 5,9 %. Dies war der elfte Anstieg im Jahresvergleich in Folge. Gestützt wird die Industrieproduktion durch starke Exporte, eine deutlich gestiegene Investitionsneigung und verhaltene Anzeichen einer Konsumbelebung. Vor allem die exportorientierten Autowerte gaben nach. Toyota Motor fielen um 1,6 % auf 4 320 Yen. Mazda Motor gaben um 1,9 % auf 356 Yen nach.

Die Elektronikhersteller gaben ebenfalls mehrheitlich nach. NEC-Aktien verloren 2,4 % auf 701 Yen. Toshiba fielen um 1,2 % auf 405 Yen. Nikon-Titel sanken um 2,0 % auf 1 014 Yen.

Die Titel der Stahlproduzenten zählten zu den wenigen Werten, die höher schlossen. JFE Holdings gewannen nach einer Erhöhung der Gewinnprongose für das Gesamtjahr bis März 2005 um 2,2 % auf 2 980 Yen. Nippon Steel Corp. stiegen um 2,45 % auf 251 Yen. Japans größter Stahlproduzent erwartet bis März 2005 einen Gewinnanstieg auf 250 Millarden Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%