Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Etwas schwächer - Sorge um Sicherheit in den USA

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Montag schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > gab um 0,91 Prozent auf 11.222,24 Punkte nach, der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > büßte 0,32 Prozent auf 1.135,64 Punkte ein.

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Montag schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > gab um 0,91 Prozent auf 11.222,24 Punkte nach, der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > büßte 0,32 Prozent auf 1.135,64 Punkte ein.

Sorgen um die Nachhaltigkeit der Konjunkturerholung in den USA nach etwas schwächer als erwarteten US-BIP-Daten vom Freitag, neu aufflammende Terrorangst und der entsprechend erneut auf ein Allzeithoch gestiegene Rohölpreis drückten auf die Stimmung an den Aktienmärkten, sagte ein Händler. "Es war klar, dass die Börse nach den Sorgen um die US-Wirtschaft und die Sicherheit in den USA eine wenig beeindruckende Entwicklung zeigt", sagte Hideyuki Suzuki, Marktanalyst bei World Nichiei Frontier Securities.

Techwerte hätten sich trotz besser als erwarteter Ergebnisse von Toshiba Corp < TOS.SQ1 > < Tse1.FSE > schwächer präsentiert, sagte ein Händler. Toshiba-Aktien gingen mit minus 0,73 Prozent bei 406 Yen aus dem Handel. Am Markt werden die guten Quartalsergebnisse laut Händlern als Indiz für ein bevorstehendes Ende des Halbleiteraufschwungs gesehen. Tokyo Electron < TKY.SQ1 > < TKY.FSE > verloren 0,37 Prozent auf 5.430 Yen.

Banken standen nach der von einem Gericht zunächst gestoppten Fusion von Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) < MTF.SQ1 > < MFZ.FSE > und UFJ Holdings < UFJ.SQ1 > < UFJ.FSE > zur gemessen an der Bilanzsumme weltweit größten Bank weiter im Fokus. Einem Pressebericht zufolge verschieben die Institute ihre für Ende Juli geplante Grundsatzvereinbarung über eine Fusion um einen Monat. Zudem wolle die Sumitomo Mitsui Financial Group (Smfg) < SUM.SQ1 > < XMF.FSE > noch ein Wörtchen mitsprechen, sagte ein Händler.

Smfg-Aktien verloren 2,68 Prozent auf 653.000 Yen, Mtfg gingen mit minus 2,61 Prozent bei 971.000 Yen aus dem Handel und UFJ Holdings gaben 2,46 Prozent auf 436.000 Yen ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%