Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Fest - Bankenwerte sehr gefragt

Die Börse in Tokio hat am Dienstag fest geschlossen. Unterstützend wirkte sich Händlern zufolge der sinkende Ölpreis aus. Nachrichten über eine Ausweitung der irakischen Ölproduktion und erneute Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl hatten den Ölpreis sinken lassen.

dpa-afx TOKIO. Die Börse in Tokio hat am Dienstag fest geschlossen. Unterstützend wirkte sich Händlern zufolge der sinkende Ölpreis aus. Nachrichten über eine Ausweitung der irakischen Ölproduktion und erneute Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl hatten den Ölpreis sinken lassen.

Der Nikkei 225 stieg um 1,43 Prozent auf 10 887,81 Punkte. Der breit gefasste Topix verbesserte sich um 1,33 Prozent auf 1 094,88 Punkte. An diesem Mittwoch bleibt Tokios Börse wegen eines Feiertages geschlossen.

Positiv auf die Märkte in Tokio hätten sich auch die leichten Gewinne an der Wall Street ausgewirkt, sagte ein Börsianer. Der schwächere Ölpreis hatte am Montag Befürchtungen über einen möglicherweise unklaren Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den Hintergrund gedrängt und für gut behauptete Indizes in New York gesorgt.

"Die Entwicklung an der Wall Street hat gezeigt, dass der Rohölpreis kurzfristig weiter eine große Rolle spielen wird, eher noch als der Ausgang der US-Wahlen", sagte Stratege Tsuyoshi Segawa von Shinko Securities Co Ltd. Dennoch hätten einige Investoren vor dem Ausgang der Wahlen eine abwartende Haltung eingenommen.

Stark gefragt waren Bankenwerte: allen voran Mizuho Financial mit einem Gewinn von 4,0 Prozent auf 418 000 Yen. Japans größte Bank hatte die Prognose für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres deutlich erhöht. Das Problem fauler Kredite trete zunehmend in den Hintergrund, begründete die Bank den optimistischeren Ausblick. "Diese Ankündigung hat für Erleichterung gesorgt", sagte Stratege Segawa.

UFJ Holdings gewannen 3,6 Prozent auf 493 000 Yen, Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) stiegen um 2,7 Prozent auf 912 000 Yen und Sumitomo Mitsui Financial (Smfg) verteuerten sich um 3,1 Prozent auf 689 000 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%