Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: fest - Matsushita und Bankenwerte im Fokus

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen. Händler sagten, sie habe von der Erholung der Nasdaq in New York profitiert sowie von starken Ergebnissen japanischer Technologie-Konzerne im ersten Geschäftsquartal. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > legte um 1,88 Prozent auf 11.325,78 Punkte zu. Damit gewann er insgesamt 1,2 Prozent in dieser Woche. Der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > stieg um 1,54 Prozent auf 1.139,30 Punkte. 1.288 Gewinner standen 185 Verlierern gegenüber. 78 Aktien wurden nicht gehandelt. Das Volumen stieg von 989 Millionen auf 1,06 Milliarden Aktien.

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen. Händler sagten, sie habe von der Erholung der Nasdaq in New York profitiert sowie von starken Ergebnissen japanischer Technologie-Konzerne im ersten Geschäftsquartal. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > legte um 1,88 Prozent auf 11.325,78 Punkte zu. Damit gewann er insgesamt 1,2 Prozent in dieser Woche. Der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > stieg um 1,54 Prozent auf 1.139,30 Punkte. 1.288 Gewinner standen 185 Verlierern gegenüber. 78 Aktien wurden nicht gehandelt. Das Volumen stieg von 989 Millionen auf 1,06 Milliarden Aktien.

In den USA hatte der Nasdaq-Composite-Index < Compx.IND > nach guten Quartalsergebnissen und wegen eines leicht rückläufigen Ölpreises 1,23 Prozent auf 1.881,06 Zähler gewonnen.

"Die guten Ergebnisse von Matsushita Electric haben die Sorgen über die Umsatzentwicklung von digitalen Produkten gemildert", sagte Aktienstratege Tsuyoshi Segawa von Shinko Securities. Matsushita < MSE.SQ1 > < Mat1.ETR > gewannen 3,6 Prozent auf 1.484 Yen, nachdem der Unterhaltungselektronik-Hersteller seinen operativen Gewinn im ersten Halbjahr mehr als verdoppelte. Sony < SON.SQ1 > < Son1.FSE > stiegen daraufhin um 2,4 Prozent auf 3.910 Yen, Sharp < SAE.SQ1 > < SRP.FSE > legten um 1,45 Prozent auf 1.609 Yen zu und Sanyo Electric < SYO.SQ1 > < Sae1.FSE > gewannen 2,7 Prozent auf 425 Yen.

High-Tech-Titel legten ebenfalls auf breiter Basis zu, nachdem Hitachi und Fujitsu tags zuvor ihre Quartalsbilanzen vorgelegt hatten und ihr operatives Geschäft verbessert hatten. Hitachi Ltd. < HTC.SQ1 > < Hia1.FSE > gewann 2,4 Prozent auf 680 Yen.

Auch eine geplante Megafusion in der Bankenbranche sorgte für kräftige Kursentwicklungen. UFJ Holdings < UFJ.SQ1 > < UFJ.FSE > will mit der Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) < MTF.SQ1 > < MFZ.FSE > zur weltgrößten Bank fusionieren, Sumitomo < SUO.SQ1 > < SUM.FSE > hatte deren Verhandlungen mit einer einstweiligen Verfügung zunächst gestoppt. Auch Sumitomo und UFJ würden zusammen zur größten Bank der Welt vor der amerikanischen Citigroup < C.NYS > < TRV.FSE > aufsteigen. Sumito hatte vor Börsenschluss gesagt, es ziehe eine Fusion mit UFJ in Betracht, aber noch sei nichts entschieden. UFJ machten einen Kurssprung um 10,4 Prozent nach oben auf 447.000 Yen. Mtfg fielen um 4,3 Prozent auf 997.000 Yen und Sumitomo legten um 1.000 Yen auf 671.000 Yen zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%