Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Fester - Toshiba und China geben Auftrieb

Die Aktienbörse in Tokio hat am Freitag fester geschlossen und dabei laut Händlern vor allem Auftrieb erhalten von positiven Nachrichten aus der Technologiebranche. Der Nikkei-225-Index gewann 0,63 Prozent auf 10 857,13 Punkte hinzu.

dpa-afx TOKIO. Die Aktienbörse in Tokio hat am Freitag fester geschlossen und dabei laut Händlern vor allem Auftrieb erhalten von positiven Nachrichten aus der Technologiebranche. Der Nikkei-225-Index gewann 0,63 Prozent auf 10 857,13 Punkte hinzu. Der breit gefasste Topix stieg um 0,53 Prozent auf 1 090,84 Punkte. Im Wochenvergleich fiel der Nikkei 225 allerdings um 1,1 Prozent, der Topix um 1,3 Prozent.

Dass Toshiba seine Gewinnprognose für das erste Geschäftshalbjahr bis Ende September deutlich nach oben korrigiert habe, hätte für eine positive Stimmung am Markt gesorgt, sagten Händler. Die extreme Besorgnis über die Gewinnentwicklung bei japanischen Unternehmen habe sich nun gelegt.

Zudem habe der stabile Ausblick auf Chinas Wirtschaftswachstum nach der Veröffentlichung des Bruttoinlandsprodukts für das dritte Quartal beruhigt. Das BIP wuchs um 9,1 Prozent im Jahresvergleich und legte in den ersten neun Monaten des Jahres um 9,5 Prozent zu. Damit seinen die durchschnittlichen Erwartungen übertroffen worden, die bei neun Prozent gelegen hätten, so das Nationalen Statistikamt.

Aktien, die von der chinesischen Wirtschaftsentwicklung profitieren legten auf breiter Front zu: Komatsu rückten um 3,4 Prozent auf 693 Yen vor. Nippon Yusen K.K Nyka.FSE > gewannen 1,5 Prozent auf 543 Yen und Mitsui O.S.K. Lines stiegen um 3,9 Prozent auf 637 Yen. Unter den führenden Handelshäusern legten Mitsubishi um 2,7 Prozent auf 1 230 Yen zu. Aktien des Stahlproduzenten Nippon Steel verteuerten sich um 3,7 Prozent auf 250 Yen. JFE Holdings stiegen um 2,9 Prozent auf 2 850 Yen.

Toshiba gewannen 1,7 Prozent auf 423 Yen, nachdem der Elektronikkonzern seine Ergebnisprognose für die erste Hälfte des Geschäftsjahres kräftig nach oben korrigiert hatte. Statt eines Verlustes von fünf Mrd. Yen (36,9 Mill. Euro) erwartet Toshiba nun einen Gewinn von acht Mrd. Yen. Die Bank UFJ Tsubasa Securities bestätigte die Aktie daraufhin mit "Outperform".

Unter den Aktien der großen Elektronik-Unternehmen legten Fujitsu um 1,3 Prozent auf 632 Yen zu. NEC stiegen um 1,3 Prozent to 624 Yen. Hitachi gewannen 1,4 Prozent auf 663 Yen. Hitachi erwartet, dass der operative Gewinn im ersten Halbjahr von knapp 110 Mrd. Yen im Jahr zuvor nun um 440 Prozent steigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%