Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Freundlich - Samsung-Bericht und China stützenDPA-Datum: 2004-07-16 09:27:37

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag gut behauptet geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > legte 0,24 Prozent auf 11.436,00 Punkte zu, der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > stieg um 0,003 Prozent auf 1.151,16 Punkte. Wegen eines bevorstehenden Feiertags am Montag hielten sich viele Händler an der Börse zurück, berichteten Makler. Neben einigen positiven Unternehmensdaten stützten Händlern zufolge auch Konjunkturzahlen aus China zum Bruttoinlandsprodukt und zur Inflationsrate den Markt gestützt.

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag gut behauptet geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > legte 0,24 Prozent auf 11.436,00 Punkte zu, der breit gefasste Topix < Toks.FX1 > stieg um 0,003 Prozent auf 1.151,16 Punkte. Wegen eines bevorstehenden Feiertags am Montag hielten sich viele Händler an der Börse zurück, berichteten Makler. Neben einigen positiven Unternehmensdaten stützten Händlern zufolge auch Konjunkturzahlen aus China zum Bruttoinlandsprodukt und zur Inflationsrate den Markt gestützt.

Nach soliden Ergebnissen von Samsung Electronics < Smsn.SQ1 > < SSU.FSE > erholten sich Techwerte von ihrem jüngsten Kursrutsch. "Die Samsung-Ergebnisse waren zwar unspektakulär, werden aber als letzte der schlechten Nachrichten aus dem Sektor gesehen", sagte Tsuyoshi Segawa, Stratege bei Shinko Securities. Der führende südkoreanische Elektronikkonzern habe dank der starken Nachfrage nach Speicherchips, Flachbildschirmen und Mobiltelefonen den Überschuss im zweiten Quartal nahezu verdreifacht. Auch "Big-Blue" IBM < IBM.NYS > < IBM.ETR > habe nachbörslich in den USA besser als erwartete Ergebnisse veröffentlicht.

Nach den Samsung-Zahlen haben Investoren Segawa zufolge wieder angefangen Technologiewerte zu kaufen. Vor allem die zuletzt stark gedrückten Papiere mit Halbleiterbezug erholten sich auffällig stark: Advantest < AES.SQ1 > < VAN.FSE > stiegen um 1,9 Prozent auf 6.550 Yen und Tokyo Electron < TKY.SQ1 > < TKY.FSE > legten 3,4 Prozent auf 5.450 Yen zu. Tokyo Seimitsu verteuerten sich um 4,8 Prozent auf 3.520 Yen und glichen die Vortagesverluste aus.

Auch die Aktien in China tätiger Unternehmen legten zu. Der Anbieter von Baumaschinen Hitachi Construction Machinery gewann 1,3 Prozent auf 650 Yen und Komatsu < KMT.SQ1 > < Kom1.FSE > kletterten um 0,8 Prozent auf 650 Yen. Unter Druck gerieten hingegen Mitsubishi Motors < MMR.SQ1 > < MMO.FSE > , die um 17,52 Prozent auf 113 Yen einbrachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%