Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Leichter - Technologiewerte weiter unter Druck

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag angesichts weiterer Kursverluste bei Technologiewerten schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > sank um 0,87 Prozent auf 11.187,33 Punkte. Der breiter gefasste Topix < Toks.FX1 > gab um 0,79 Prozent auf 1.135,29 Punkte nach. Angesichts der zuletzt etwas eingetrübten Ertragsperspektiven für Technologieanbieter hätten die Aktien aus der Branche weiter unter Druck gestanden, sagten Händler.

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Freitag angesichts weiterer Kursverluste bei Technologiewerten schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > sank um 0,87 Prozent auf 11.187,33 Punkte. Der breiter gefasste Topix < Toks.FX1 > gab um 0,79 Prozent auf 1.135,29 Punkte nach. Angesichts der zuletzt etwas eingetrübten Ertragsperspektiven für Technologieanbieter hätten die Aktien aus der Branche weiter unter Druck gestanden, sagten Händler.

Die Sorgen der Investoren über eine nachlassende Gewinndynamik im Tech-Sektor seien von Berichten über fallende Großhandelspreise für Flachbildschirme vom Vortag verstärkt worden, sagte ein Händler. "Obwohl der Trend bei der Gewinnentwicklung japanischer Electronik-Anbieter solider ist als bei US-Wettbewerbern, wollen sich die Investoren vor der Berichtsaison nicht zu weit aus dem Fenster lehnen", sagte Yutaka Miura, Analyst bei Shinko Securities.

Bei den von Börsianern genau beobachteten Techwerten verloren Advantest < AES.SQ1 > < VAN.FSE > 0,95 Prozent auf 6.260 Yen, Tokyo Electron < TKY.SQ1 > < TKY.FSE > gaben 2,10 Prozent auf 5.230 Yen ab. Vor den in der kommenden Woche erwarteten Zahlen verbilligten sich die Aktien des Elektronik-Spezialisten Sony < SON.SQ1 > < Son1.FSE > um 0,51 Prozent auf 3.910 Yen, Sharp < SAE.SQ1 > < SRP.FSE > gaben 0,69 Prozent auf 1.590 Yen ab und Fujitsu < FUJ.SQ1 > < Fuj1.FSE > fielen um 0,29 Prozent auf 698 Yen.

Die Aktien der Fluglinien profitierten von der Erwartung lebhafter Verkäufe in diesem Sommer. Japan Travel Bureau - das größte Reisebüro des Landes - rechnet in diesem Jahr mit dem Anstieg der Auslandsreisen seit drei Jahren. Japan Airlines < JAL.SQ1 > < JAL.FSE > legten 0,9 Prozent auf 327 Yen zu und All Nippon Airways (ANA) < Anca.FSE > gewannen 0,3 Prozent auf 341 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%