Archiv
ROUNDUP Aktien Tokio Schluss: Nikkei auf 5-Wochen-Tief - Yahoo Japan schwachDPA-Datum: 2004-07-08 10:06:18

TOKIO (dpa-AFX) - Am fünften Tag in Folge ist der japanische Aktienmarkt am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225-Index < NI225.FX1 > gab um weitere 62,63 Punkte oder 0,55 Prozent auf 11.322,23 Punkte nach. Das Börsenbarometer in Tokio schloss damit auf einem Niveau, dass zuletzt vor fünf Wochen erreicht wurde. Der breiter gefasste TOPIX < TOKS.FX1 > gab 4,88 Punkte oder 0,43 Prozent nach und beendete den Handel bei 1.135,00 Punkten.

TOKIO (dpa-AFX) - Am fünften Tag in Folge ist der japanische Aktienmarkt am Donnerstag mit Verlusten aus dem Handel gegangen. Der Nikkei-225-Index < NI225.FX1 > gab um weitere 62,63 Punkte oder 0,55 Prozent auf 11.322,23 Punkte nach. Das Börsenbarometer in Tokio schloss damit auf einem Niveau, dass zuletzt vor fünf Wochen erreicht wurde. Der breiter gefasste TOPIX < TOKS.FX1 > gab 4,88 Punkte oder 0,43 Prozent nach und beendete den Handel bei 1.135,00 Punkten.

Computer- und Internetaktien zählten angesichts der als enttäuschend empfundenen Zahlen von Yahoo! < YHOO.NAS > < YHO.FSE > in den USA zu den schwächsten Werten. Das Unternehmen hatte die Prognosen des Marktes nicht übertroffen, sondern lediglich erfüllt. Allerdings sei der Abstieg der Indizes von einsetzenden Käufen im späten Handel bei Technologiewerten begrenzt worden, berichteten Händler in Tokio.

Unverändert laste aber der unsichere Ausgang der Oberhauswahlen auf dem Markt, berichtete ein Analyst. "Wenn die regierende LDP Sitze bei den Wahlen verliert, hat das zwar keinen unmittelbaren Einfluss auf die Regierung Koizumi", sagte Investmentstratege Tetsuya Ishijima von Okasan Securities, "trotzdem gibt es Befürchtungen, dass es die Regierung früher oder später schwächen könnte", fügte er an.

Die Aktie von Yahoo! Japan Corp. < YOJ.FSE > - zu 33,5 Prozent in der Hand des amerikanischen Mutterkonzerns Yahoo! < YHOO.NAS > < YHO.FSE > - brach um 3,78 Prozent auf 943.000 Yen ein. Die Aktie des Internetinvestors Softbank < STK.SQ1 > < SFT.ETR > , größter Einzelaktionär bei Yahoo Japan mit einem Anteil von 41,9 Prozent, gab um 4,75 Prozent auf 4.210 Yen nach. Sony-Aktien < SON.SQ1 > < SON1.FSE > gaben um 0,74 Prozent auf 4.040 Yen nach. Sharp < SAE.SQ1 > < SRP.FSE > konnten den Handel im Plus beenden und stiegen um 0,36 Prozent auf 1.666 Yen.

Die Mobilfunkaktie von NTT DoCoMo < NDCM.SQ1 > < MCN.FSE > gewann 0,53 Prozent auf 189.000 Yen und reagierte auf eine unerwartet starke Steigerung der Neukundenzahl im Juni, berichteten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%