Archiv
Roundup Aktien Tokio Schluss: Schwach - Banken und Technologiewerte im BlickDPA-Datum: 2004-07-14 09:26:26

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Mittwoch im Zuge von Abschlägen bei Technologieaktien deutliche Kursverluste verzeichnet. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > gab um 2,17 Prozent auf 11.356,65 Punkte nach. Für den breit gefassten Topix < Toks.FX1 > ging es um 1,28 Prozent auf 1.151,49 Punkte abwärts.

(dpa-AFX) Tokio - Die Börse in Tokio hat am Mittwoch im Zuge von Abschlägen bei Technologieaktien deutliche Kursverluste verzeichnet. Der Nikkei-225-Index < Ni225.FX1 > gab um 2,17 Prozent auf 11.356,65 Punkte nach. Für den breit gefassten Topix < Toks.FX1 > ging es um 1,28 Prozent auf 1.151,49 Punkte abwärts.

"Nach der Gewinnwarnung von Intel haben sich Ängste verbreitet, dass sich die US-Wirtschaft deutlicher abschwächen wird und damit kräftigen Druck auf die gesamte Weltwirtschaft ausüben könnte", sagte Yumi Tomita von Ark Securities. Zudem sei die Vorsicht vor den später in dieser Woche erwarteten Nokia-Zahlen gewachsen, nachdem die Finnen zuletzt immer wieder negativ überraschten.

Finanzwerte standen mit einer gegen den Marttrend positiven Note im Fokus, nachdem die japanischen Großbanken Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) und UFJ Holdings einen Zusammenschluss zur größten Bank der Welt prüfen. Die Aktien von UFJ Holdings < UFJ.SQ1 > < UFJ.FSE > stiegen um 10,59 Prozent auf 522.000 Yen, Mtfg < MTF.SQ1 > < MFZ.FSE > legten 7,40 Prozent auf 1.030.000 Yen zu. Resona Holdings gewannen 3,24 Prozent auf 190 Yen und Sumitomo Mitsui Financial (Smfg) < SUM.SQ1 > < XMF.FSE > verteuerten sich um 1,40 Prozent auf 724.000 Yen.

Schwach schlossen die meisten Technologiewerte. Intel < Intc.NAS > < INL.FSE > hatte nach US-Börsenschluss einen negativ aufgenommenen Bericht vorgelegt. Ungeachtet insgesamt erwartungsgemäß ausgefallener Quartalszahlen hat der weltgrößte Mikroprozessoren-Hersteller mit seinem Ausblick enttäuscht. Zudem kappte der Branchenprimus das Bruttomargen-Ziel für das Gesamtjahr. Advantest < AES.SQ1 > < VAN.FSE > verbilligten sich um 4,17 Prozent auf 6.440 Yen, Tokyo Electron < TKY.SQ1 > < TKY.FSE > rutschten um 4,45 Prozent auf 5.370 Yen ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%