Archiv
Roundup Betriebsrat: Abbau von 10 000 Stellen bei Opel in Deutschland

Bei Opel Deutschland sollen nach Informationen des Betriebsrats 10 000 Arbeitsplätze abgebaut werden.

dpa-afx RÜSSELSHEIM. Bei Opel Deutschland sollen nach Informationen des Betriebsrats 10 000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Davon entfielen nach Vorstellungen des Vorstands jeweils 4 000 Stellen auf die Standorte Bochum und Rüsselsheim, sagte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des Werks Bochum, Rainer Einenkel, am Donnerstag.

In Bochum sollten bereits im kommenden Jahr 3 000 Arbeitsplätze abgebaut werden, sagte Einenkel. Weitere 1 000 sollten nach den Vorgaben der Unternehmensführung bis 2007 reduziert werden. Davon seien alle drei Opel-Werke in Bochum betroffen. In Rüsselsheim solle der Abbau von 4 000 Stellen etwa bis zum Jahr 2008 erfolgen.

Der Opel-Mutterkonzern General Motors hatte zuvor angekündigt, dass in Europa in den nächsten zwei Jahren insgesamt 12 000 Stellen verschwinden sollen. Auch Kündigungen werden nicht ausgeschlossen. Die jährlichen Strukturkosten sollen bis 2006 um etwa 500 Mill. Euro pro Jahr sinken. Im nächsten Jahr würden bereits 90 Prozent des Stellenabbaus umgesetzt, hieß es. /kp/DP/fn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%