Archiv
ROUNDUP: Boeing erhält Milliardenauftrag für neuen U-Boot-Jäger

ST. LOUIS (dpa-AFX) - Der US-Flugzeughersteller und Rüstungskonzern BoeingCo. hat von der US-Marine einen Auftrag über 3,9 MilliardenDollar (3,2 Mrd Euro) für die Entwicklung und den Bau von sieben Testflugzeugeneines neuen U-Boot-Jäger-Typs erhalten. Der Gesamtauftrag für die neuenMMA-Maschinen (Multimission Maritime Aircraft) könnte über eine Laufzeit vonzehn Jahren bis zu 15 Milliarden Dollar erreichen, teilte Boeing in St. Louismit. Boeing erhielt von der Marine den Vorzug vor dem größten US-RüstungskonzernLockheed Martin .

ST. LOUIS (dpa-AFX) - Der US-Flugzeughersteller und Rüstungskonzern BoeingCo. hat von der US-Marine einen Auftrag über 3,9 MilliardenDollar (3,2 Mrd Euro) für die Entwicklung und den Bau von sieben Testflugzeugeneines neuen U-Boot-Jäger-Typs erhalten. Der Gesamtauftrag für die neuenMMA-Maschinen (Multimission Maritime Aircraft) könnte über eine Laufzeit vonzehn Jahren bis zu 15 Milliarden Dollar erreichen, teilte Boeing in St. Louismit. Boeing erhielt von der Marine den Vorzug vor dem größten US-RüstungskonzernLockheed Martin .

Die US-Marine will insgesamt 109 Flugzeuge dieses Typs haben. Sie sollen dieFlotte von 223 alternden U-Boot-Aufklärungsflugzeugen vom Typ P-3 Orion vonLockheed Martin ersetzen. Boeing wird modifizierte zweistrahlige Maschinen desVerkehrsflugzeugtyps Boeing 737 als MMA- Maschinen einsetzen. Sie werden mitCFM56-7-Triebwerken von CFM International ausgerüstet, einem Joint Venture vonGeneral Electric und dem französischen Triebwerkshersteller Snecma Moteurs.

Boeing-Konkurrent Lockheed Martin wollte seine alternden P-3-Orion-Maschinen durch modernere viermotorige Turboprop-Modelle des gleichen Typsersetzen. Für Boeing war der Großauftrag nach mehreren schweren Rückschlägen undSkandalen ein wichtiger Erfolg. Das MMA-Programm werde 1600 Mitarbeiter derBoeing-Rüstungssparte IDS (Integrated Defense Systems) beschäftigen, hieß es vomUnternehmen.

Boeing führt bei dem Milliardenprojekt eine Gruppe von US- Rüstungskonzernenan, zu denen neben CFM International auch Northrop Grumman, Raytheon und SmithsAerospace gehören. Die anderen Firmen werden Rüstungselektronik und andereKomponenten des 737-MMA- Flugzeuges liefern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%