Archiv
ROUNDUP: Bund will vier bis fünf Mrd Euro Russland-Schulden verkaufen - KreiseDPA-Datum: 2004-06-30 15:16:43

BERLIN/LONDON (dpa-AFX) - Der Bund wird laut Kreisen voraussichtlich vier bis fünf Milliarden Euro der russischen Schulden bei Deutschland über Anleihen an Privatinvestoren verkaufen. Dies sei in Investorengesprächen in London angedeutet worden, bestätigten Finanzkreise am Mittwoch. Eine Entscheidung über die Platzierung sei noch Ende dieser Woche möglich. Russland schuldet Deutschland nach deutschen Angaben insgesamt 14 Milliarden Euro. Die Erlöse will Finanzminister Hans Eichel (SPD) noch im Haushalt 2004 verbuchen.

BERLIN/LONDON (dpa-AFX) - Der Bund wird laut Kreisen voraussichtlich vier bis fünf Milliarden Euro der russischen Schulden bei Deutschland über Anleihen an Privatinvestoren verkaufen. Dies sei in Investorengesprächen in London angedeutet worden, bestätigten Finanzkreise am Mittwoch. Eine Entscheidung über die Platzierung sei noch Ende dieser Woche möglich. Russland schuldet Deutschland nach deutschen Angaben insgesamt 14 Milliarden Euro. Die Erlöse will Finanzminister Hans Eichel (SPD) noch im Haushalt 2004 verbuchen.

Eichel ist auf die Einnahmen dringend angewiesen, da er für 2004 in seinem Haushalt Privatisierungserlöse von rund 10 Milliarden Euro unterstellt hat. Bisher wurden jedoch kaum Erlöse verbucht. Im Etat 2004, für den eine Netto-Kreditaufnahme von 29,3 Milliarden Euro veranschlagt ist, klafft noch eine Lücke von rund 10 Milliarden Euro. Wird die nicht geschlossen, könnte die Neuverschuldung auf die Rekordsumme von 40,5 Milliarden Euro steigen.

Statt halbjährlicher Zins- und Tilgungszahlungen Russlands will der Bund nun sofort Erlöse kassieren. Über die neuen Anleihen mit Laufzeiten von 3, 5 und 10 Jahren soll auch ein Teil des Kreditrisikos auf den Kapitalmarkt verlagert werden. Es ist das erste Mal, dass Schulden aus Vereinbarungen der im "Pariser Club" versammelten Geldgeber über eine öffentliche Anleihe an den Kapitalmarkt gebracht werden. Daher ist offen, wie Anleger reagieren und wie hoch die Nachfrage sein wird. Bei Schulden anderer Staaten sind nach bisherigen Angaben keine Anleihen geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%