Archiv
Roundup Converium: Über Kapitalerhöhung könnte auch Partner einsteigen

Der schwer angeschlagene Schweizer Rückversicherer Converium will mit seiner geplanten Kapitalerhöhung auch einem Großinvestor oder Partner den Weg ebnen. "Converium diskutiert gegenwärtig mit verschiedenen Parteien eine strategische Partnerschaft oder eine strategische Beteiligung", meldete die Gesellschaft am Donnerstag in Zürich. "Einige dieser Gespräche sind bereits in einem fortgeschrittenen Stadium."

dpa-afx ZÜRICH. Der schwer angeschlagene Schweizer Rückversicherer Converium will mit seiner geplanten Kapitalerhöhung auch einem Großinvestor oder Partner den Weg ebnen. "Converium diskutiert gegenwärtig mit verschiedenen Parteien eine strategische Partnerschaft oder eine strategische Beteiligung", meldete die Gesellschaft am Donnerstag in Zürich. "Einige dieser Gespräche sind bereits in einem fortgeschrittenen Stadium."

Converium brauche aber noch Zeit, um alle Möglichkeiten zu prüfen und im Hinblick auf ihre Strukturen und Konditionen zu vergleichen. "Der Fortschritt einer Reihe dieser Gespräche hängt vom Gelingen der Kapitalerhöhung ab", teilte der Rückversicherer mit Blick auf die außerordentliche Generalversammlung an diesem Dienstag (28. September) in Zürich mit.

'Ohne Kapitalerhöhung Flexibilität Stark Eingeschränkt'

Bei dem Treffen sollen die Aktionäre die Pläne der finanziell in die Krise geratenen Gesellschaft genehmigen. Converium will sein Kapital um bis zu 420 Mill. $ erhöhen. Um dies zu bewerkstelligen, peilt der Rückversicherer eine Aktienemission mit Abschlag unter Wahrung der Bezugsrechte an. "Falls angebracht" sei außerdem eine Tranche für eine strategische Beteiligung oder Partnerschaft unter Ausschluss der Bezugsrechte möglich.

Aus Sicht von Konzernchef Dirk Lohmann ist die Finanzspritze essentiell für den Rückversicherer. "Ohne die Kapitalerhöhung würde die strategische und taktische Flexibilität von Converium stark eingeschränkt", warnte er bei einer Telefonkonferenz. "Dies könnte das Unternehmen letztlich dazu zwingen, Alternativen zu erwägen, die den Aktionären nicht den bestmöglichen Mehrwert bringen." Der Verwaltungsrat sei sich bewusst, dass Fragen offen blieben. Eine Kapitalerhöhung verschaffe Converium aber die notwendige Flexibilität, um die verschiedenen Optionen wirksam beurteilen zu können. Bei der Telefonkonferenz für Analysten und Medienvertreter gab es keine Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Converium Seit Wochen Unter Druck

Converium ist seit Juli unter Druck. Der Rückversicherer hatte gemeldet, Auswirkungen von Schadensfällen der Jahre 1997 bis 2001 in den USA falsch eingeschätzt zu haben und seine Rückstellungen daher um 400 Mill. $ aufstocken zu müssen. Ratingagenturen hatten ihre Bonitätsbewertung der Schweizer daraufhin teils kräftig gesenkt. Standard & Poor's stuft Converium nun mit "BBB" (watch developing) ein. Das A.M.-Best-Rating lautet "B++" (Ausblick negativ).

Converium kündigte als Reaktion auf die Abstufungen an, im lukrativen US-Geschäft kein Neugeschäft mehr zu zeichnen. Damit entgehen der Gesellschaft nach eigenen Angaben jährlich Bruttoprämien von rund 1 Milliarde Dollar. 2003 hatte Converium insgesamt 4,2 Mrd. $ Bruttoprämien verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%