Archiv
Roundup Daimlerchrysler: kein Beschluss zu Aufstockung Beijing-Jeep-Anteil

Der Autokonzern Daimlerchrysler hat noch keinen Beschluss zu der erwarteten Aufstockung seines Anteils am Beijing Jeep SUV Joint-Venture getroffen. Ein Konzernsprecher sagte in Stuttgart, der Schritt sei seit langem im Gespräch, eine Entscheidung aber noch nicht gefallen.

dpa-afx STUTTGART. Der Autokonzern Daimlerchrysler hat noch keinen Beschluss zu der erwarteten Aufstockung seines Anteils am Beijing Jeep SUV Joint-Venture getroffen. Ein Konzernsprecher sagte in Stuttgart, der Schritt sei seit langem im Gespräch, eine Entscheidung aber noch nicht gefallen.

Die Zeitung "Beijing News" hatte am Donnerstag unter Berufung auf chinesische Daimlerchrysler-Kreise berichtet, die Stuttgarter würden ihre Beteiligung von 42,5 auf 50 % erhöhen und dies im September bekannt geben.

Die übrigen 50 % an der Jeep-Kooperation, die den Mitsubishi Pajero Sport, den Chrysler Jeep 2005 und den Grand Cherokee produziert, hält der Partner Beijing Automotive Industry Holding Company (Baic).

Mercedes-Benz wird gemeinsam mit Baic in China ab Ende 2005/Anfang 2006 jährlich rund 25 000 C- und E-Klasse-Modelle produzieren. Im vergangenen Jahr setzten die Stuttgarter in China 9 000 Mercedes-Pkw ab, davon 6 000 S-Klassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%