Archiv
Roundup Deutschland: Exportboom treibt Konjunktur - Regierung

(dpa-AFX) Berlin - Die deutsche Konjunktur lebt weiter vom Export. Während die Ausfuhr auch im Mai dynamisch zulegte, blieb die Binnennachfrage flau. Das Bundeswirtschaftsministerium geht gleichwohl in Übereinstimmung mit nationalen und internationalen Prognosen davon aus, dass der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland "in den nächsten Monaten an Breite gewinnen wird". Dies geht aus dem jüngsten Konjunkturbericht des Ministerium vom Freitag in Berlin hervor.

(dpa-AFX) Berlin - Die deutsche Konjunktur lebt weiter vom Export. Während die Ausfuhr auch im Mai dynamisch zulegte, blieb die Binnennachfrage flau. Das Bundeswirtschaftsministerium geht gleichwohl in Übereinstimmung mit nationalen und internationalen Prognosen davon aus, dass der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland "in den nächsten Monaten an Breite gewinnen wird". Dies geht aus dem jüngsten Konjunkturbericht des Ministerium vom Freitag in Berlin hervor.

Danach hat sich die Industrieproduktion im Mai um 1,2 Prozent, im Zweimonats-Vergleich um 2,0 Prozent erhöht. Das Vorjahresniveau werde inzwischen "deutlich übertroffen". Die "entscheidenden Impulse" kämen vor allem aus dem Ausland. Saisonbereinigt stiegen die Exportwerte um 3,9 (April: 3,8) Prozent, das Auftragsvolumen von jenseits der Grenzen um 4,1 Prozent. Darin kommt nach Einschätzung des Ministeriums "die Wettbewerbsstärke der deutschen Industrie" zum Ausdruck. Auch in den kommenden Monaten sei deshalb mit einer "Fortsetzung der dynamischen Ausfuhrentwicklung zu rechnen."

Wenig Anlass zum Optimismus gibt die Binnenkonjunktur: sie zeigt sich "vergleichsweise gedämpft", wofür die "anhaltende Schwäche des privaten Verbrauchs" ursächlich sei. Die Einzelhandelsumsätze im April und Mai legten zwar im direkten Zweimonatsvergleich um 0,4 Prozent zu, doch lieferten die "Stimmungsindikatoren ... derzeit noch ein gemischtes Bild". Deshalb komme es vor allem darauf an, "das Vertrauen der Konsumenten und Investoren zu stärken, damit der außenwirtschaftliche Impuls möglichst schnell und breit auf die Binnenwirtschaft überspringt", heißt es im Bericht des Ministeriums.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%