Archiv
ROUNDUP: TUI-Chef will Schulden auf unter zwei Milliarden Euro drücken

(Wiederholung und Zusammenfassung vom Vortag.)

(Wiederholung und Zusammenfassung vom Vortag.)

HANNOVER (dpa-AFX) - TUI-Chef Michael Frenzel will denSchuldenstand von Europas größtem Reizekonzern im kommenden Jahr auf unter zweiMilliarden Euro drücken. Das sagte er der "Bild am Sonntag". "Das Eigenkapitelist dann fast doppelt so hoch wie die Verschuldung, damit sind wir vernünftigaufgestellt." In diesem Jahr sank der Schuldenstand auf 3,7 Milliarden Euro.

Frenzel will zudem für "Premiumprodukte" wieder höhere Preise durchsetzen."Urlaub ist zu wertvoll, um auf niedrigem Niveau verramscht zu werden."Preissenkungen seien auf Dauer nicht gesund - weder für die Branche noch für denKunden. "Irgendwann kommt es bei sinkenden Preisen auch zur Absenkung derQualität", sagte Frenzel der Zeitung.

Der TUI-Vorstandsvorsitzende plädiert angesichts eines wachsendenOnline-Reisegeschäfts für eine Liberalisierung der Ladenschlusszeiten. "DasInternet hat 24 Stunden am Tag geöffnet, da sind wir mit den Reisebüros imNachteil. Jeder Unternehmer soll entscheiden, ob er sein Geschäft öffnet odernicht." Das Internet- Geschäft wachse mit zweistelligen Zuwachsraten. "In derganzen TUI - Gruppe hatten wir einen Internet-Umsatz von 726 Millionen Euro, daswaren 7,8 Prozent des Gesamtumsatzes." Im ersten Quartal dieses Jahres sei derAnteil europaweit auf mehr als zehn Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%