Archiv
Roundup USA: Philly-Fed-Index sinkt im September überraschend deutlich

Der viel beachtete Geschäftsklimaindex der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) ist im September unerwartet deutlich gefallen. Der Index sei von 28,5 Punkten im Vormonat auf 13,4 Punkte gesunken, teilte die Notenbank am Donnerstag mit. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Rückgang auf 24,5 Punkte erwartet.

dpa-afx PHILADELPHIA. Der viel beachtete Geschäftsklimaindex der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) ist im September unerwartet deutlich gefallen. Der Index sei von 28,5 Punkten im Vormonat auf 13,4 Punkte gesunken, teilte die Notenbank am Donnerstag mit. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Rückgang auf 24,5 Punkte erwartet.

Trotz des Rückgangs verharrt der Index weiter im positiven Bereich. Werte über Null werden als Expansion im produzierenden Gewerbe interpretiert, Werte darunter als Abnahme. Der Index gilt als wichtiger Frühindikator für das produzierende Gewerbe in den USA. Für die Umfrage werden Produzenten im Bundesstaat Pennsylvania und dem südlichen New Jersey befragt.

Renten UND Euro Profitieren

Der deutsche Rentenmarkt hat seine Kursgewinne nach Veröffentlichung neuer US-Daten ausgebaut. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future legte bis zum Abend um 0,08 % auf 115,03 Punkte zu. Kurz vor Bekanntgabe des Philly-Fed-Index hatte der Kurs noch bei 114,96 Zählern gelegen. Auch der Euro profitierte von den enttäuschenden Daten. Mit 1,2196 $ erreichte der Euro sein Tageshoch. Vor Veröffentlichung der Daten war der Euro noch knapp einen halben US-Cent tiefer gehandelt worden.

Trotz des Rückgangs des Gesamtindexes legte der Index für die neuen Aufträge im September auf 26,4 Punkte (August: 19,2) zu. Der Beschäftigungsindex erhöhte sich auf 21,5 Punkte (17,2), während der Preisindex auf 56,4 Punkte stieg (53,7).

Washington (AFX) - Manufacturing in the Philadelphia region decelerated in September, the Federal Reserve Bank of Philadelphia reported Thursday. The Philly Fed's activity index fell to 13.4 in September from 28.5 in August. Despite the decline, this is the sixteenth month in a row the index has been above zero, which indicates expansion. The decline was much larger than expected. Economists were expecting the index to slip to 24.5, according to a Marketwatch survey.

Despite the decline, the new orders index rose to 26.4 from 19.2 in August. The shipments index fell to 22.4 from 32.0. The employment index rose to 21.5 from 17.2 in August. The prices paid index rose to 56.4 from 53.7 in the previous month.

This story was supplied by Cbsmarketwatch. For further information see www.cbsmarketwatch.com.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%