Archiv
Roundup USA: Stimmungsindikatoren zeigen im Juli wieder nach oben

(dpa-AFX) Chicago/Washington - Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe und der private Konsum in den USA dürften ersten Stimmungsindikatoren zufolge im Juli wieder angezogen haben. Sowohl der Chicago-Einkaufsmanagerindex als auch das Konsumklima der Uni Michigan zeigten deutlicher nach oben als von Volkswirten erwartet.

(dpa-AFX) Chicago/Washington - Die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe und der private Konsum in den USA dürften ersten Stimmungsindikatoren zufolge im Juli wieder angezogen haben. Sowohl der Chicago-Einkaufsmanagerindex als auch das Konsumklima der Uni Michigan zeigten deutlicher nach oben als von Volkswirten erwartet.

Wie die regionale Einkaufsmanagervereinigung von Chicago am Freitag mitteilte, stieg der Einkaufsmanagerindex der Region Chicago im Juli auf 64,7 Punkte nach 56,4 Punkten im Vormonat geklettert. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg auf 59,0 Punkte gerechnet.

Der Index blieb damit den 15. Monat in Folge über der Marke von 50 Punkten, der eine wirtschaftliche Belebung signalisiert. Werte darunter deuten auf einen Rückgang hin. Der Chicago-Index gilt als zuverlässiger Indikator für den nationalen Einkaufsmanagerindex ISM.

Im Mai hatte der Chicago-Index mit 68 Punkten seinen höchsten Stand seit fast 16 Jahren erreicht und war im Juni zum ersten Mal nach acht Monaten unter 60 Punkte gefallen.

Konsumklima Hellt Sich AUF

Das Konsumklima hat sich einer Untersuchung der Universität Michigan im Juli ebenfalls aufgehellt. Der Index sei auf 96,7 Punkte geklettert, wie dpa-AFX am Freitag aus Kreisen erfuhr. Ursprünglich waren 96,0 Punkte ermittelt worden. Von CBS Marketwatch befragte Experten hatten hingegen nur mit einem Anstieg auf 96,1 Punkte gerechnet.

Der viel beachtete Index der Universität Michigan gilt als Stimmungsbarometer für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Der private Konsum ist die wichtigste Konjunkturstütze der weltgrößten Volkswirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%