Archiv
Roundup2: MPC Capital mit Umsatz- und Gewinnsprung in den ersten 9. Monaten

Die starke Nachfrage nach geschlossenen Immobilienfonds und Schiffsbeteiligungen hat dem Finanzdienstleister MPC Capital in den ersten neun Monaten einen Umsatz- und Ergebnissprung beschert.

dpa-afx HAMBURG. Die starke Nachfrage nach geschlossenen Immobilienfonds und Schiffsbeteiligungen hat dem Finanzdienstleister MPC Capital in den ersten neun Monaten einen Umsatz- und Ergebnissprung beschert. Für das Gesamtjahr erhöhte die im MDax notierte MPC Münchmeyer Petersen Capital AG ihre Gewinnerwartung. Analysten und Händler bewerteten die Zahlen positiv. Die Aktie zog am Morgen an. MPC Capital bietet geschlossene Fonds an. Zielgruppe sind vor allem vermögende Privatkunden.

Die bislang erfreuliche Entwicklung des Geschäftsjahres 2004 habe sich auch im dritten Quartal fortgesetzt, teilte das Unternehmen mit. So sei der Umsatz in den ersten neun Monaten von 81,27 auf 184,67 Mill. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) verdreifachte sich im Vergleich zum Vorjahr nahezu und stieg von 19,72 auf 57,51 Mill. Euro. Der Überschuss entwickelte sich ähnlich und sprang von 15,52 auf 42,79 Mill. Euro.

1 MRD Euro Eigenkapital-Platzierung Erwartet - Gewinnprognose Erhöht

Aufgrund des erfolgreichen Geschäftsverlaufs in den ersten drei Quartalen und des im vierten Quartal zur Verfügung stehenden Produktvolumens erwarte der Vorstand in diesem Jahr die Platzierung von einer Milliarde Euro Eigenkapital nach zuletzt geplanten 950 Mill. Euro, teilte MPC weiter mit. Im Vorjahr hatte das Eigenkapital bei 748 Mill. Euro gelegen.

Auf der Basis eines Platzierungsvolumens von einer Milliarde Euro werde der Jahresüberschuss von 33,3 Mill. Euro im Vorjahr nun auf 50 Mill. Euro steigen, hieß es. Bei Vorlage der Halbjahres-Zahlen hatte MPC noch ein Ziel von 47 Mill. ausgegeben. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) soll entsprechend auf 4,72 Euro zulegen. Der Vorstand bekräftigte seine Absicht, für das Geschäftsjahr 2004 die Ausschüttung einer Dividende von Euro 4,00 pro Aktie vorzuschlagen.

Geschlossene Immobilienfonds und Schiffsbeteiligungen Stark

Das platzierungsstärkste Segment seien in den ersten neun Monaten geschlossene Immobilienfonds gewesen, hieß es. Zwischen Januar und Ende September zeichneten Anleger 404 Mill. Euro Eigenkapital und beteiligten sich an Immobilien in England, den Niederlanden und Kanada. Aber auch Schiffsbeteiligungen hätten sich wegen der großen Nachfrage nach Containerschiffen stark entwickelt. Wichtigster Faktor sei neben der weltweiten konjunkturellen Erholung der boomende chinesische Außenhandel. Positive Impulse kämen aber auch aus anderen Regionen wie Brasilien. Bis zum 30. September seien 322 Mill. Euro in Schiffsbeteiligungen investiert worden.

Positive Reaktion AN DER Börse - Analystenlob

Die Aktie zog am Freitagvormittag nach Bekanntgabe der Zahlen um 1,48 Prozent auf 62,20 Euro an. Der MDax gab gleichzeitig um 0,51 Prozent auf 5 205,57 Punkte nach. Händlern zufolge hatten die Zahlen die Erwartungen geschlagen.

Das bestätigte auch Analyst Roland Koenen vom Bankhaus Lampe. "Die Ergebnisse liegen über unseren Erwartungen. "Es hat sich gezeigt, dass das Management immer noch eine Schippe drauflegen kann." Seine Erwartungen seien auch für das kommende Jahr wegen geplanter neuer Produkte bei MPC gut. "Ich gehe davon aus, dass 2005 ein ähnlich gutes Jahr werden wird wie 2004. Wahrscheinlich wird es sogar besser." Konkrete "Baustellen" sehe er im Augenblick nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%