Roxio übernimmt Vermögenswerte
Napster hat einen Käufer gefunden

Die Musiktauschbörse Napster hat einen neuen Besitzer. Der Software-Hersteller Roxio hat die Vermögenswerte der einst populären Tauschbörse übernommen, teilte der Anbieter von CD-Brennsoftware am Donnerstag mit.

HB/dpa WILMINGTON/DELAWARE. Das Konkursgericht in Wilmington (US-Staat Delaware) erteilte Napster die Zustimmung zum Verkauf. Im vergangenen September hatte das Gericht ein Kaufangebot des Medienkonzerns Bertelsmann wegen Interessenkonflikten abgelehnt.

Für den Preis von 5 Millionen US-Dollar erhält Roxio unter anderem das Warenzeichen, den Internet-Auftritt sowie umfangreiche Technologie-Patente. Roxio werde weder Verbindlichkeiten noch anhängende Rechtsstreitigkeiten von Napster übernehmen. Alle großen Plattenfirmen hatten die Tauschbörse über Jahre hinweg wegen Urheberrechtsverletzung auf Schadenersatz in Millionenhöhe verklagt.

Napster hatte als einer der ersten Anbieter den Tausch von digitalen Musikdateien im Internet ermöglicht. Die beliebte Tauschbörse hatte in seiner Blütezeit rund 65 Millionen Kunden. Roxio will diese Technologie für den Vertrieb seiner Produkte nutzen. Das Unternehmen mit rund 400 Mitarbeitern verkauft Software zum CD- Brennen sowie Multimedia-Programme für die Erstellung. Die Produkte werden über das Internet sowie in Kooperation mit Herstellern von PC- und CD-Brennern verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%