Archiv
RTL und Canal plus wollen gemeinsam Sportrechte vermarkten

Die Unternehmen planten eine Fusion von UFA Sports und Sports plus, berichtete die französische Tageszeitung «Les Echos» am Montag.

dpa PARIS. Die von Bertelsmann dominierte RTL Group und der französische Pay-TV-Sender Canal plus wollen einem Zeitungsbericht zufolge ihre Sportrechte-Töchter zusammenlegen.

Die börsennotierte RTL Group ist Europas führender Fernseh- und Radiokonzern und Vermarkter von Sportrechten. Das Unternehmen entstand im April 2000 aus dem Zusammenschluss von CLT-UFA und Pearson TV. Es umfasst 22 Fernseh- und 18 Radio-Sender in elf Ländern. Canal plus gehört zum französisch-kanadischen Medienkonzern Vivendi Universal.

Zu dem neuen Komplex werde auch die französische Sportmarketing- Firma Jean-Claude Darmon gehören, an der UFA Sports einen Anteil von 28 % hält, schrieb das Blatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%