Archiv
RTL will Formel 1 behalten

dpa BERLIN/KÖLN. Der Kölner Privatsender RTL will auch über das Jahr 2003 hinaus die Formel 1-Rennen im Fernsehen übertragen. Die TV- Anstalt wagt aber keine Prognose, ob dies gelingen werde. Das sagte RTL-Informationsdirektor Hans Mahr der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstag-Ausgabe). Mahr reagierte damit auf Äußerungen von Urs Rohner, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1-Media AG, der nach dem Einstieg der Kirch-Gruppe in den Rechtehändler EM.TV und die Formel-1-Holding SLEC angekündigt hatte, er werde "alles tun, um die Rechte zu bekommen". Dann könnte Formel 1 auf SAT.1 laufen.

Die Formel 1-Rechte für das Free-TV liegen die nächsten drei Jahre bei RTL. Mahr sagte der Zeitung, er rechne damit, "dass nicht nur die deutschen Kartellwächter, sondern auch die in Brüssel mit großer Skepsis reagieren würden, wenn ein Medienunternehmen wie die Kirch- Gruppe praktisch alle Sportarten bei sich monopolisieren will". Er gehe davon aus, "dass sowohl die Hersteller als auch die Werbeindustrie wie auch die Formel 1-Veranstalter selbst daran interessiert sind, dass RTL diese Rechte weiter ausübt". Im Übrigen sei es fraglich, "ob die Kirch-Gruppe die benötigte eine Milliarde DM auf den Tisch legt", um die Rechte zu übernehmen. Mahr: "Da werden sicher die Banken ein gewichtiges Wort mitzureden haben."

Der RTL-Informationschef bezeichnete die Formel 1 als eine der wenigen Spitzensportarten, "die sich noch rechnen. Das wird aber immer schwieriger, denn billiger werden die Rechte nach 2003 sicher nicht werden." Auf Prognosen, ob sein Sender die Formel 1 auch über das Jahr 2003 hinaus besitzen werde, wollte sich Mahr aber nicht einlassen: "Prognosen überlasse ich den Wetterfröschen. Sagen wir, ich habe die begründete Hoffnung."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%