Rückfall
Lauterer Marian Hristow erneut am Knie verletzt

Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde bei dem Bulgaren eine Beschädigung des Innenmeniskus diagnostiziert.

HB KAISERSLAUTERN. Marian Hristow vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern hat knapp ein Jahr nach einem Kreuzbandriss erneut eine Verletzung im rechten Knie erlitten. Neben dem beschädigten Innenmeniskus sei die vor einem Jahr eingesetzte Kreuzbandplastik gerissen. Eine Arthroskopie soll in den nächsten Tagen Aufschluss über die Dauer der Verletzungspause bringen. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte sich die Blessur bei einem Zweikampf im Training ohne Verschulden eines Teamkollegen zugezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%