Rückgang der Profit-Marge von 8,8 auf 6,8 %
Landesbank BW bestätigt Daimler-Chrysler als "Outperformer"

dpa-afx STUTTGART. Die Landesbank Baden-Württemberg hat den Daimler-Chrysler -Konzern nach Vorlage der Halbjahreszahlen als "Outperformer" bestätigt. In einer am Freitag herausgegebenen Studie hieß es, die belastenden Faktoren dürften inzwischen in die Kurse eingepreist sein. Auf mittlere Sicht seien zudem Ertragsimpulse aus den neuen Chrysler-Modellen zu erwarten.

Für das laufende Jahr rechnet die Landesbank Baden-Württemberg mit einem geringfügigen Rückgang beim Gewinn pro Aktie von 6,21 auf 6,20 Euro. Im Jahr 2001 erwarten die Analysten einen Anstieg auf 6,60 Euro.

In der Analyse der Halbjahreszahlen wird auf den Rückgang der Profit-Marge bei der Chrysler Group von 8,8 auf 6,8 % verwiesen. Für die negative Entwicklung sei "der intensive Wettbewerb auf dem nordamerikanischen Markt sowie die bevorstehende Markteinführung zahlreicher neuer Chrysler-Modelle" verantwortlich. Für eine positive Überraschung habe dagegen das Ergebnis im Bereich der Nutzfahrzeuge gesorgt.

Die Landesbank Baden-Württemberg rechnet damit, dass sich die Anlaufkosten für die Neueinführung der Chrysler-Modelle im vierten Quartal nochmals belastend auswirken werden. In der Wahrnehmung der Anleger würden jedoch zunehmend die daraus zu erwartenden Ertragsimpulse in den Vordergrund rücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%