Rückgang erwartet
Schwacher Werbemarkt lässt Pro Sieben Sat.1 schwarz sehen

Die Sendergruppe wird vermutlich nur eine Ergebnis auf Vorjahresniveau erreichen und das geplante zweistellige Gewinnplus verfehlen.

Reuters MÜNCHEN. Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 Media wird angesichts des schwachen Werbemarktes im Fernsehen ihre ursprünglichen Ertragsziele nach eigenen Angaben nicht erreichen. Das Ergebnis vor Steuern werde 2001 voraussichtlich nur das Niveau des Vorjahres erreichen, teilte ProSiebenSat.1 am Dienstag in München mit. Bisher hatte das Unternehmen einen zweistelligen Gewinnzuwachs erwartet. Ein höherer Gewinn sei nur dann erreichbar, wenn der Fernseh- Werbemarkt nicht wie erwartet schrumpfe. ProSiebenSat.1 gehe für 2001 aber von einem Rückgang des Marktes um zwei bis drei Prozent aus, hieß es weiter.

Im ersten Halbjahr stieg der Konzernüberschuss nach Angaben von ProSiebenSat.1 noch um elf Prozent auf 52 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Steuern sei aber auf 89 (111) Mill. Euro gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum geschrumpft. Der Umsatz sank um drei Prozent auf 1,028 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%