Rückgang um 6 %
US-Absatz der deutschen Autoindustrie gefallen

Der Pkw-Absatz deutscher Autobauer in den USA ist nach den Terroranschlägen im September um sechs Prozent zurückgegangen.

dpa-afx FRANKFURT. Damit sei er weniger stark geschrupft als der US-Gesamtmarkt, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Dienstag in Frankfurt mit. Insgesamt habe der Absatz in den Vereinigten Staaten um 13 % nachgegeben.

Für die ersten neun Monate diesen Jahres zog der Branchenverband eine positive Bilanz. "Von Januar bis September wurden in den USA 591 000 deutsche Pkw verkauft", hieß es. Damit hätten die deutschen Hersteller ihren Marktanteil auf über 9 % gegenüber 8 % in 2000 ausgebaut. Für den weiteren Verlauf des Jahres will der VDA wegen der allgemeinen Konjunkturschwäche und der Verunsicherung der Konsumenten Absatzrisiken nicht ausschließen.

In Westeuropa habe sich die Pkw-Neuzulassung im September mit 1,3 Millionen abgesetzten Fahrzeugen "überraschend positiv" entwickelt. Das Vorjahresergebnis sei um 4 % übertroffen worden, hieß es. Der Geamtabsatz seit Anfang des Jahres sei aber mit 11,6 Millionen Fahrzeugen auf dem Vorjahresniveau verblieben.

Pkw-Export steigt um acht Prozent

Eine positive Bilanz zog der VDA für den Export der deutschen Autobauer. Im September seien 312 500 Pkw ins Ausland geliefert worden. Das seien 8 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im bisherigen Jahresverlauf habe die Ausfuhr mit knapp 2,8 Millionen Einheiten das Vorjahresergebnis um nahezu 9 % übertroffen. Allerdings hätten die Anschläge in den USA auch hier ihre Spuren hinterlassen. Der Bestellungen aus dem Ausland seien um 2 % zurückgegangen.

Die Binnennachfrage nach deutschen Pkw hat sich den Angaben des VDA zufolge im September abgeschwächt. Er liege mit minus 10 % jedoch geringer als befürchtet. Nach einer Phase der Zurückhaltung sei bei den Kunden aber wieder "spürbar Vertrauen gewachsen". In den ersten neun Monaten diesen Jahres ist der inländische Auftragseingang nach Verbandsangaben um 5 % zurückgegangen. Die Bestellungen aus dem In- und Ausland seien zusammen um 6 % gestiegen.

Die deutschen Autokonzern haben ihren Pkw-Produktion im September um 7 % auf 466 200 Einheiten ausgeweitet. Im bisherigen Jahresverlauf sind damit 4 Millionen Fahrzeuge vom Band gelaufen, was eine Steigerung von 7 % ausmacht. Der VDA bestätigte noch einmal seine Prognose für das Gesamtjahr. Insgesamt rechnet der Verband mit einem 5,2 Millionen produzierten Pkw in 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%