Archiv
Rückintegration von T-Online 'Drama' für den TecDax - Börsianer

Die Rückgliederung von T-Online in den Mutterkonzern Deutsche Telekom ist nach Ansicht von Marktteilnehmern ein schwerer Schlag für den Technologie-Index TecDax .

dpa-afx FRANKFURT. Die Rückgliederung von T-Online in den Mutterkonzern Deutsche Telekom ist nach Ansicht von Marktteilnehmern ein schwerer Schlag für den Technologie-Index TecDax . "Der TecDax verliert sicherlich an Attraktivität, wenn die T-Online-Aktie irgendwann raus muss", sagte Analyst Stefan de Schutter von der alpha Wertpapierhandels AG der Wirtschaftsnachrichtenagentur dpa-AFX. Marktstratege Heino Ruland von der Steubing AG sprach von einem "richtigen Drama" für die Attraktivität des Index.

Ein anderer Aktienhändler sah einen "schweren Verlust für den TecDax". Immerhin sei T-Online das "große Aushängeschild und Zugpferd im TecDax" gewesen. Allerdings werde noch mindestens ein Jahr vergehen, bis es so weit sei. Das Papier zählt zu den Index-Schwergewichten und gehört zu den am meisten gehandelten Aktien. So sind T-Online-Aktien mit 9,76 Prozent im Index gewichtet. Nur Qiagen (10,01 Prozent) und BB Biotech (9,97 Prozent) haben ein noch höheres Gewicht. Micronas Semiconductor liegt bei 9,20 Prozent an vierter Stelle. Die anderen TecDax-Mitglieder sind mit maximal sechs Prozent wesentlich niedriger gewichtet.

Kleinere Aktien Rücken IN Mittelpunkt

Andere Marktteilnehmer konnten der Nachricht aber auch Positives abgewinnen. "Nach einem Rückzug von T-Online werden die Aktien der anderen Internet-Unternehmen wie freenet.de , United Internet in und QSC den Fokus geraten", sagte ein Händler. Aber auch die anderen hoch gewichteten TecDax-Mitglieder sollten profitieren, da ihre Gewichtung steige.

Die Deutsche Telekom bietet für die T-Online-Aktie 8,99 Euro - den Schlusspreis vom Freitag. Die Offerte wurde von Aktionärsschützern scharf als unzureichend kritisiert. Der Ausgabepreis hatte im Jahr 2000 bei 27 Euro gelegen.

Die Deutsche Telekom will ihre Internet-Tochter zum aktuellen Kursniveau wieder von der Börse nehmen. Der Bonner Konzern bietet für die T-Online-Aktie 8,99 Euro - den Schlusspreis vom Freitag. Der Ausgabepreis hatte im Frühjahr 2000 bei umgerechnet 27 Euro gelegen. Die Internet-Tochter solle wieder komplett in den Bonner Konzern integriert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%