Rückrufaktion wegen Sicherheitsmängeln
Renault Laguna muss in die Werkstatt

Der französische Autohersteller Renault hat wegen Sicherheitsmängeln eine Rückrufaktion für sein Modell Laguna gestartet.

HB KÖLN. Bei etwa 13 500 Fahrzeugen in Deutschland müsse die Einspritzanlage neu programmiert werden, teilte Renault auf Anfrage am Dienstag in Köln mit. Weltweit handele es sich um rund 110 000 Autos. Die Kunden würden bereits seit Ende August informiert. Betroffen sind den Angaben nach Modelle, die zwischen Januar 2001 und Oktober 2002 hergestellt wurden.

Zu Unfällen sei es bislang nicht gekommen. In Briefen an die Kunden schreibt Renault, es bestehe die Gefahr, dass der Motor unkontrolliert hochdrehe und das Auto nicht mehr betriebssicher sei. Dadurch könne es zu einer "Gefährdung der Insassen und der anderen Verkehrsteilnehmer" kommen. Die Arbeiten müssten daher umgehend durchgeführt werden. Das Kraftfahrtbundesamt habe die betroffenen Fahrzeuge als "nicht sicheres Produkt" eingestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%