Rückschläge im Flugzeugbau
Starker Gewinnrückgang bei Bombardier

Die kanadische Bombardier hat wegen Rückschlägen im Flugzeugbau im ersten Quartal 2003 einen deutlichen Gewinnrückgang verbucht. Dagegen lief das Transportgeschäft ausgezeichnet.

HB/dpa MONTREAL. Bombardier ist weltweit der größte Eisenbahnhersteller und nach Boeing und Airbus der drittgrößte Flugzeugbauer. Das Unternehmen litt vor allem unter Rückschlägen bei Geschäftsflugzeugen. Dies hat die Bombardier Inc. am Dienstag nach Börsenschluss mitgeteilt.

Der Gewinn fiel im ersten Quartal auf 82,1 Mill. kanadische Dollar (50,5 Mio Euro) oder fünf kanadische Cent je Aktie gegenüber 179,3 Mill. Dollar oder 13 Cent je Aktie in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Umsatz schrumpfte auf 4,9 (Vorjahresquartal: 5,1) Mrd. Dollar. Bombardier hatte zum Quartalsende einen Auftragsbestand von 48,8 (44,4) Mrd. Dollar.

Der Umsatz der Flugzeugbausparte fiel auf 2,4 (2,7) Mrd. Dollar. Es gab in diesem Geschäftsbereich einen Vorsteuerverlust aus dem laufenden Geschäft von sieben Mill. Dollar gegenüber einem Gewinn von 158 Mill. Dollar im ersten Quartal 2002. Bombardier lieferte 63 (65) Flugzeuge aus. Die Gesellschaft übergab den Kunden 16 Geschäftsflugzeuge und 47 Regionalflugzeuge. Bombardier hat seit Jahresanfang Aufträge für 18 Regionalflugzeuge erhalten. Der Auftragsbestand schrumpfte deutlich auf 17,1 (23) Mrd. Dollar.

Die Transportsparte erhöhte ihren Umsatz wegen des festeren Euro auf 2,4 (2,3) Mrd. Dollar. Der operative Vorsteuergewinn der Sparte stieg auf 108,2 (90,6) Mill. Dollar. Der Auftragsbestand erhöhte sich dank eines Großauftrags für die Londoner U-Bahn und anderer Aufträge massiv auf 31,7 (21,9) Mrd. Dollar.

Der neue Bombardier-Chef Paul M. Tellier verwies auf den schwachen Geschäftsflugzeugmarkt, die schlechte Konjunktur und die andauernde Unsicherheit in der kommerziellen Luftfahrt. Er hat bereits starke Kostensenkungen und den Verkauf von Vermögenswerten wie der Freizeitfahrzeug-Sparte eingeleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%