Rücktritt aus persönlichen Gründen
Software AG klärt Rücktritt ihres Finanzchefs

Der zum 1. Mai ausscheidende Finanzvorstand des größten deutschen Software-Herstellers, Software AG, tritt nach Angaben von Vorstand und Aufsichtsrat nicht wegen des jüngsten Geschäftseinbruchs zurück.

rtr DARMSTADT. Der Aufsichtsratschef der Software AG, Dietrich-Kurt Frowein, sagte am Dienstag auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Darmstadt, Finanzvorstand Volker Dawedeit habe einen "erstklassigen Job gemacht". Dawedeit habe zudem nicht vor, zu einem anderen Unternehmen zu wechseln. Der Vorstandschef der Software AG, Erwin Königs, sagte, Dawedeits Rücktritt habe nichts mit dem Geschäftsverlauf im ersten Quartal zu tun, indem das Unternehmen seine Prognosen zweimal deutlich korrigiert hatte.

Dawedeit hatte vor der ersten Ergebniskorrektur des Unternehmens Anfang März unter Verweis auf persönliche Gründen seinen Rücktritt bekannt gegeben. Auf der Hauptversammlung sagte der Finanzchef, er habe bereits vor längerer Zeit entschieden, nicht mehr in einem börsennotierten Unternehmen zu arbeiten.

Die Software AG hatte im ersten Quartal zwei Mal in kurzer Folge ihre Geschäftsprognosen für Umsatz und operatives Ergebnis deutlich gesenkt und dies vor allem mit Auftragsstornierungen im Software-Lizenzgeschäft begründet. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzrückgang um zehn Prozent auf rund 530 Mill. ? und einen Reingewinn in Höhe eines zweistelligen Millionen-Betrages.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%