Rücktritt dennoch ausgeschlossen
Kremendahl räumt Fehler in Spendenaffäre ein

Der wegen einer Wahlkampfspende von 500 000 DM unter Korruptionsverdacht geratene Wuppertaler Oberbürgermeister Hans Kremendahl hat Fehler eingeräumt, einen Rücktritt aber entschieden ausgeschlossen. Der SPD-Politiker sagte am Montag nach der Rückkehr aus dem Osterurlaub, es sei ihm inzwischen klar, dass eine Großspende wie die des Bauunternehmers Uwe Clees geeignet sei, einen falschen Anschein hervorzurufen. "Ich hätte von der Annahme von Großspenden abraten müssen", meinte Kremendahl.

wiwo/ap WUPPERTAL. Gleichzeitig bestritt der Sozialdemokrat aber entscheiden den Vorwurf der Bestechlichkeit. "Ich war und bin nicht käuflich. Mein dienstliches Handeln war und ist frei von der Beeinflussung durch Spenden an meine Partei", sagte der Oberbürgermeister. Kremendahl betonte, er werde alles ihm mögliche tun, um das jetzt entstandene öffentliche Bild zu korrigieren. Auch deshalb sei "ein Rücktritt vom Amt des direkt gewählten Oberbürgermeisters von Wuppertal ausgeschlossen". Zugleich betonte er, er halte sich derzeit aus Projekten heraus, die die Unternehmensgruppe Clees beträfen, ansonsten mache er unverändert seine Arbeit.

Der Wuppertaler Oberstaatsanwalt Alfons Grevener hatte erst kürzlich berichtet, die bisherigen Ermittlungen wegen des Verdachts der Vorteilsannahme, der Vorteilsgewährung, des Betruges sowie der Untreue gegen Kremendahl, Clees und den SPD Unterbezirksgeschäftsführer Jörg Biesterfels hätten den Anfangsverdacht verstärkt.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt Kremendahl, von dem bereits in andere Affären verwickelten Bauunternehmer Uwe Clees im Kommunalwahlkampf 1999 Spenden in Höhe von insgesamt 500 000 DM (256 000 ?) angenommen zu haben, und vermutet einen Zusammenhang mit Entscheidungen des Oberbürgermeisters bei einer Reihe von Hochbauprojekten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%