Rückzug von IT-Vorstand löst Spekulationen über hohe Kosten aus
Mobilcom verneint Probleme mit UMTS-Technik

Die am Neuen Markt notierte Büdelsdorfer Mobilcom AG hat Gerüchte über Probleme beim UMTS-Netzaufbau und der Abwicklung von IT-Diensten zurückgewiesen. Der Ausstieg von IT-Vorstand Volker Visser hat diese Spekulationen an der Börse ausgelöst. Die Mobilcom-Aktie ist gestern im Tagesverlauf um 2 % auf 21,65 Euro gesunken

lip HAMBURG. Visser, der frühere Gründungsvorstand der Advance Bank, gibt sein Amt zum 31. Oktober ab. Er war seit April 2000 unter anderem für den Einkauf der Software zum Betrieb des neuen UMTS-Netzes und für den reibungslosen Betrieb der elektronischen Rechnungslegung sowie der Bonitätsprüfung der Mobilfunkkunden verantwortlich.

Das Unternehmen begründet Vissers Rückzug damit, dass Mobilcom sich künftig eine dezentrale IT-Struktur geben werde. Danach werde der jeweilige Bereichsleiter für den Betrieb des UMTS-Netzwerks verantwortlich sein. "Wir wollen eine neue IT-Struktur installieren, weil sich Mobilcom sehr schnell vom Serviceprovider zum Netzwerkbetreiber entwickelt", erläuterte ein Sprecher.

Analysten vermuten einen anderen Grund für Vissers Ausstieg. In der IT-Sparte sei es zu Reibungsverlusten und damit zu erhöhten Kosten gekommen, so Frank Rothauge, Analyst bei der Privatbank Sal. Oppenheim. Diese höheren Kosten habe das Vorstandsmitglied nicht in den Griff bekommen.

Nach Angaben von Mobilcom soll Visser weiterhin für das Mobilbank-Projekt zur Verfügung stehen. Das Telekomunternehmen will eine Bank gründen, die Zahlungen von Gütern und Dienstleistungen via Mobiltelefon ermöglicht. Es ist jedoch noch unklar, ob Visser dort einen Vorstandsposten erhält. Die Mobilbank soll Anfang 2002 starten. Zur Zeit wird das Konzept überarbeitet. Das Gemeinschaftsunternehmen mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Stuttgart, sollte ursprünglich bereits im Herbst dieses Jahres in Betrieb gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%