Rürup rechnet mit Lohnzusatzkosten von über 41 Prozent
Wirtschaftsweiser erwartet steigende Sozialabgaben

Die Lohnzusatzkosten werden im kommenden Jahr mehr als 41 % betragen und damit deutlich höher sein, als die Bundesregierung versprochen hat. Diese Ansicht vertrat Bert Rürup, Mitglied des Sachverständigenrats und Berater von Arbeitsminister Walter Riester (SPD), gegenüber dem Handelsblatt.

huh BERLIN. Ursprünglich wollte Rot-Grün die Sozialbeiträge bis 2002 auf unter 40 % drücken. Die zuständigen Minister Riester und Ulla Schmidt (Gesundheit) zweifeln inzwischen, dass diese Absenkung gelingt. Rürup erwartet sogar eine Zunahme der Sozialabgaben. Die Krankenkassenbeiträge würden in 2002 von jetzt 13,6 auf 13,9 % steigen. Die vom Arbeitsminister angekündigte Senkung der Rentenbeiträge von 19,1 % sei ausgeschlossen. "Wenn Riester Glück hat und die Konjunktur anzieht, kann er maximal das derzeitige Niveau halten." Bei den Beiträgen für die Arbeitslosen- (6,5 %) und Pflegeversicherung (1,7 %) erwarte er Gleichstand.

Kritik an den hohen Sozialabgaben übten gestern erneut die Arbeitgeber. Um mehr Beschäftigung zu erreichen müsse der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung gesenkt werden, forderte deren Vertreter Christoph Kannengießer, derzeit Vorstandschef der Bundesanstalt für Arbeit.

Wolfgang Franz

, Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), mahnte hingegen weitere Reformen zu Gunsten eines flexibleren Arbeitsmarktes sowie Steuererleichterungen für Personengesellschaften an. Mit Blick auf die hohen Lohnnebenkosten warnte er vor schwierigen Tarifverhandlungen. Seit Mitte der 90er-Jahre seien die Bruttolohnkosten um 8 % gestiegen, die Nettolöhne jedoch leicht gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%