Ruhiger Handel
Aktienkurse in Hongkong im Plus

vwd HONGKONG. Etwas fester haben die Aktienkurse am Montag in Hongkong geschlossen. Der Hang-Seng-Index (HSI) gewann 0,3 % bzw. 49,00 Punkte und schloss bei 15 024,53. Der breiter angelegte All-Ordinaries-Index legte um 0,1 % bzw. 6,14 Punkte auf 6 095,18. Das Handelsvolumen betrug 6,82 (10,18) Mrd HK-$. Händler sagten, wenn am Dienstag bei der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Fed nichts Außergewöhnliches passieren würde - etwa eine Zinssenkung - werde der HSI wohl auf dem Niveau von 15 000 Punkten verharren. "Eine Woche vor Weihnachten sind viele Fonds-Manager bereits im Urlaub, so dass es sehr ruhig bleiben wird", sagt ein Händler.

Vor allem der zinssensitive Immobiliensektor stützte erneut den Index. Sun Hung Kai Properties profitierten von den Zinssenkungsfantasien und verteuerten sich um 2,9 % bzw. zwei HK-$ auf 72,25, während Cheung Kong ein Prozent bzw. einen HK-$ auf 99,75 zulegten und Kerry Properties um 8,7 % bzw. 0,80 HK-$ auf 10,00. Bankentitel waren weniger gefragt, nachdem Chase Manhattan und J.P. Morgan in der vergangenen Woche Gewinnwarnungen herausgegeben hatten und die EZB Befürchtungen über die Abhängigkeit der Banken von der teuren UMTS-Technologie äußerte.

Die Aktien der HSBC Holdings, die am stärkten im europäischen und US-Geschäft engagiert ist, verloren 0,9 % bzw. einen HK-$ auf 110,50. Hang Seng Bank erhöhten sich allerdings gegen den Trend um 1,8 % bzw. 1,75 HK-$ auf 100,50. China Mobile kamen Future-getrieben um 1,3 % bzw. 0,60 HK-$ auf 46,50 voran, aber Händler sagten, es gebe immer noch zu wenig Momentum, um den Titel über den Ausgabepreis von 48 HK-$ im November steigen zu lassen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%